Anadi Bank mit guten Ergebnis im Geschäftsjahr 2016

Die Anadi Bank startete im Februar 2017 durch mit ihren hohen Sparzinsen für Neukunden, welche sie sehr aktiv bewirbt. Nun hat die Anadi Bank die Geschäftszahlen für 2016 vorgelegt und diese waren aus der Sicht der Bank erfreulich, wie diese in einer Pressemitteilung übermittelt. Warum war das Geschäftsjahr 2016 denn so erfolgreich? Die Austrian Anadi Bank kann, gemessen am Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT), 2016 als das erfolgreichste Geschäftsjahr seit ihrem Eigentümerwechsel verbuchen. Das EGT 2016 wurde auf 15,2 Mio. Euro gesteigert (2015: 2,8 Mio. Euro), der Gewinn auf 10,3 Mio. Euro (2015: 3,7 Mio. Euro), die harte Kernkapitalquote (CET1) wurde weiter auf 15,75 % ausgebaut (2015: 14,40 %). Für den Jahresvergleich ist aufgrund Heta-bedingter Einmaleffekte in den Jahren 2015 und 2016 in erster Linie das EGT aussagekräftig. Durch konsequentes Kostenmanagement, die erfolgreich fortgesetzte strategische Neuausrichtung und eine weiter gestärkte Kapital- und
Liquiditätsbasis ist die Anadi Bank hervorragend für künftiges Wachstum positioniert.

Zum 31.12.2016 verfügte die Austrian Anadi Bank über eine Bilanzsumme von 2,9 Mrd. Euro (2015: 3,0 Mrd. Euro). Die konsequent fortgesetzte
Bilanzoptimierung führte 2016 zu einer weiteren Stärkung der harten Kernkapitalquote (CET1) auf 15,75 % (2015: 14,40 %), was erneut einen Spitzenwert im Quervergleich österreichischer Banken bedeutet. Als Folge des Heta-bedingten Neugeschäftsstopps in den ersten 4 Monaten
des Geschäftsjahres verringerten sich die Kundenforderungen in der Berichtsperiode auf 2.051,6 Mio. Euro (2015: 2.264,4 Mio. Euro).
Der Fokus der Bank lag auch 2016 auf der Verringerung ertragsschwacher Vermögenswerte und der selektiven Reinvestition in Vermögenswerte mit besseren Renditen. Kundeneinlagen stiegen hingegen auf 1.495,1 Mio. Euro (2015: 1.229,8 Mio. Euro), was als Beleg für den stabilen Kundenstamm und die starke primäre Finanzierungsbasis zu werten ist. Das Verhältnis von Krediten zu Kundeneinlagen von 86,50 % unterstreicht die hervorragende Liquiditätsposition der Austrian Anadi Bank und der Anteil der zum Bilanzstichtag überfälligen Kredite (NPL) von 2,24 % des Gesamtrisikos bestätigt ihre gesunde Bilanz.

Posted in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.