Lebensstandard - Finanz-Lexikon

Das Finanz-Lexikon für Österreich - Lebensstandard - Finanz-Lexikon

Lebensstandard - Finanz-Lexikon

Lebensstandard:

Nennt man das Niveau, das durch die Menge jener Güter und Dienstleistungen bestimmt wird, über die ein Haushalt bzw. eine Volkswirtschaft tatsächlich verfügt. Der Lebensstandard eines Volkes hängt von der Höhe seines Nationalproduktes und von der gegebenen Verteilung der Einkommen und Vermögen ab. Der Lebensstandard des Einzelnen orientiert sich an seinem Einkommen und dem bestehenden Preisniveau.


Das war die Information aus dem Finanz-Lexikon zum Begriff Lebensstandard .

Weitere Begriffe aus dem Lexikon:

  • Lorokonto (Konto von anderen Kreditinstituten, das ...)
  • Lohnexekution (* Gehaltsexekution...)
  • lnvestmentanteile (Wertpapiere, die ein Miteigentum an eine...)
  • Liquiditätsreserve ( 1. Um die Zahlungsbereitschaft der Kred...)
  • Loroguthaben (Forderungen an Kunden oder Kreditinstitu...)
  • Liquidation (Firmenauflösung mit Liquidation kann sic...)
  • Limes (lat. = Grenze: Von der Oesterreichischen...)
  • Leerverkauf (Windhandel, Decouvert; Termingeschäft vo...)
  • lnternet (Größter on-line-Dienst der Welt mit derz...)
  • Limit (engl. = Grenze; 1. vom Auftraggeber vorg...)

Wählen Sie einen Buchstaben aus dem Finanz-Lexikon aus:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |


Was gibts Neues aus der Welt der Advertorials?
Wir gründen eine neue Bank
Gründen Sie mit!
  • Bank für Gemeinwohl
  • Genossenschafter ab 200€
  • Die Welt verändern

zum Angebot »

Gründen Sie mit bei der Bank für Gemeinwohl!