Kreditvertragsgebühr wird abgeschafft! Das dicke Ende kommt aber noch…

Nun ist es endlich soweit, ab 2011 wird die Kreditvertragsgebühr abgeschafft. Umgangssprachlich wird zur Kreditvertragsgebühr  auch gerne Kreditsteuer gesagt. Die Kreditvertragsgebühr wurde bei jedem neuen Kredit über die Bank eingehoben und an das jeweilige Finanzamt abgeführt. Die Höhe ist im Moment noch 0,8 bzw. 1,5 % der Kreditsumme. Mit dem Streichen der Kreditvertragsgebühr ersparen sich die zukünftigen Kreditnehmer insgesamt über 100 Millionen Euro im Jahr, da eben die 0,8 bzw. 1,5 % nicht mehr von der Kreditsumme abgezogen werden.

Die Banken erhoffen sich dadurch mehr Kredite, da diese grundsätzlich billiger werden würden. Auf der anderen Seite wird ab 2011 eine Bankenabgabe eingeführt. Bei dieser Bankenabgabe erwartet sich die Regierung über 500 Millionen an Einnahmen. Da die Banken dies sicherlich nicht schlucken werden, werden die Konditionen für die Kunden ungünstiger. Wenn es zu Verschlechterungen kommt, so schauen die Konsumenten als Erstes durch die Finger und in diesem Fall wird es wohl nicht viel anders sein.

Dass die Kreditvertragsgebühr abgeschafft wird ist gut, jedoch werden speziell die Konsumenten wohl sich nicht wirklich etwas ersparen oder bessere Konditionen von Banken erhalten. Vielmehr ist zu erwarten, dass die Banken diese Vergünstigerung sofort durch höhere Konditionen auffressen werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x