VKI klagt BAWAG/PSK wegen Konto Box Neu wg. irreführender Werbung

Kunden der PSK haben in den letzten Wochen eine Zuschrift erhalten, dass ihr derzeitiges Girokonto „Konto Box“ umgestellt wird, sofern sie nicht binnen von 6 Wochen dem ganzen schriftlich widersprechen. Vielen Inhabern der Konto Box ist dieses Schreiben aber ein Dorn im Auge und geben sich nicht so einfach geschlagen. Aus unserem Beitrag vom 22. April bzw. aus den Kommentaren dazu geht eindeutig hervor, dass dieses Schreiben den Gemütszustand so mancher Personen außer sich bringt.

Das VKI hat nun auf Hinweis eines PSK Kunden die ganze Sache näher untersucht und klagt nun die BAWAG/PSK wegen irreführender Werbung. Der VKI hat auf seiner Website wie folgt dazu Stellung genommen und bittet alle Kunden die dieses Schreiben erhalten haben, folgendes zu unternehmen:

Der VKI warnt die Konsumenten daher vor dieser intransparenten Vorgangsweise und der offensichtlichen Irreführung.
Unser Tipp:

– Machen Sie den Einzelvergleich auf „kontoinfo.pskbank.at“.

– Lassen Sie sich durch die Zusammenfassung nicht täuschen, sondern vergleich Sie Zeile für Zeile.

– Wenn die Konto-Box neu ungünstiger ist, dann erheben Sie (schriftlich/eingeschrieben) Widerspruch gegen eine Änderung.

Der VKI hat überdies – im Auftrag des BMASK – Verbandsklage gegen die Bawag PSK eingebracht.

Ein Vergleich der beiden Angebote zahlt sich auf jeden Fall aus und man soll nicht alles so hinnehmen, wie es einem die Bank verkaufen möchte!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x