Broker

Den richtigen Online Broker zu finden ist gar nicht so einfach. Nahezu jede Bank bietet auch ein Wertpapier-Depot mit an, jedoch haben sich Online Broker genau auf diese kleine Nische spezialisiert. Man sollte über Wertpapier-Know-How verfügen, wenn man Kunde eines Online Brokers werden möchte, denn die Beratungsqualität ist mitunter nicht so intensiv (oder auch gar nicht vorhanden) wie es eben bei Filialbanken ist. Dafür bekommt man deutlich niedrigere Spesen verrechnet für das Depot, Verrechnungskonto und für jeden Wertpapier-Trade.

Wertpapierdepot Schnellvergleich:

BrokerSteuereinfachDepotgebuehrverrechnungskontoWienDeutschlandNyse
Flatex
Flatex
Ja0,00 € p.a.0,00 € p.a.
DADAT
DADAT
Ja0,09 % p.a. bzw. mind. 3 € pro Position Fonds kostenlos (nicht ETF)10,00 € p.a.
Hellobank
Hellobank
Jaab 0,12 % p.a. bzw. mindestens 5,40 Euro pro Wertpapierposition p.a. bzw. mindestens 15,00 Euro pro Depot p.a. Fonds kostenlos (nicht ETF)18,00 € p.a.
Degiro
Degiro
Nein0,00 € p.a. 2,50 € pro Handelsplatz0,00 € p.a.
Easybank
Easybank
Jaab 0,12 % p.a. bzw. mindestens 5,28 Euro pro Wertpapierposition p.a. (1,32 €/Quartal) bzw. mindestens 15,84 Euro pro Depot p.a. (3,96 €/Quartal)15,00 € p.a.

Mit diesem Schnellvergleich erhalten Sie einen ersten Überblick über attraktive Möglichkeiten eines Wertpapierdepots bei einem günstigen Anbieter. Einen deutlichen umfangreicheren Vergleich von verschiedenen Online Broker erhalten Sie auf der Seite mit dem Vergleich:

Online Broker Vergleich

Wertpapiere gehören zum Vermögensaufbau automatisch dazu. Mit einem Online Broker spart man sich viel Zeit und auch hohe Kosten wie z. B. für die Depotführung, die Kontoführung und für jeden Kauf und Verkauf eines Wertpapieres anfallen. Daher ist es sinnvoll Online Broker miteinander zu vergleichen.

Die besten Online Broker aus der Redaktion

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der beste Broker im ganzen Land? Der Vergleich macht auch hier sicherer.

Es gibt aber noch viel mehr interessante Angebote, daher ist ein umfangreicherer Vergleich von Online Broker definitiv zu empfehlen.

Um einen günstigen und passenden Broker zu finden, sollte man die verschiedenen Angebote genau vergleichen. Ein erster Ansatz ist der hier angeführte Online Broker Vergleich für Österreich.

Wer mehr von seinem Ersparten möchte veranlagt sein Geld auch in Wertpapiere. Dazu wird ein Wertpapierdepot benönigt und man stellt schnell fest, dass die Konditionen für die Depotführung, das Verrechnungskonto und für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren nicht unerheblich sind. Online Broker bieten hier eine gute Möglichkeit diese Kosten dauerhaft zu reduzieren, denn Online Broker bieten Depots ab 0 Euro Depotspesen und 0 Euro Kontoführung an. Da der Online Broker Kunde Selbstservicierung betreibt, werden keine Filialen, Beratungsmitarbeiter, etc. benönigt und so können Mitarbeiter eingespart werden. Dafür bekommt man deutlich niedrigere Spesen verrechnet für das Depot, Verrechnungskonto und für jeden Wertpapier-Trade.

Depot Vergleich für Österreich

Der Brokervergleich soll Ihnen einen Überblick verschaffen über die verschiedensten Brokerangebote.

Aktuelle Aktionen

Hier sehen Sie einen Überblick der Online Broker und ihren Aktionen, welche diese im Moment am Laufen haben. Diese Aktionen können einen Wechsel attraktiv machen, speziell einen Depotübertrag von einem bestehenden Broker zu diesem neuen Broker.

AnbieterAktion
  • Jeder Neukunde bezahlt für alle Order 3,80 Euro flat an der Börse Wien und den deutschen Börsenplätzen (börslich und außerbörslich)
  • Gültig die ersten 6 Monate ab Eröffnung des Flatex Depots als Neukunde
AnbieterAktion
  • bis 200 € Übertragsspesen Rückerstattung
  • nur 3,95 Euro Kauf- bzw. Verkaufsspesen für 6 Monate ab Depoteröffnung
  • 90% Rabatt auf Ausgabeaufschläge bei Fonds für 6 Monate ab Depoteröffnung
  • keine Depotgebühr bis Ende 2018 für alle Depoteröffnungen ab 1.8.2017
  • bis 250 € Übertragsspesen Rückerstattung (mind. 2000 € pro Position)
  • Keine Gebühren für Orders im außerbörslichen Handel mit Premium Partner bis zu einer Höhe von 50.000 €
  • nur 1,95 Euro Kauf- bzw. Verkaufsspesen für 6 Monate ab Depoteröffnung bei börslichen Transaktionen bis 25.000 €
  • bis 80% Rabatt auf Ausgabeaufschläge bei Fonds für 6 Monate ab Depoteröffnung
  • keine Depotgebühr bis Ende 2019
  • Keine Depotgebühr bis 31.12.2019
  • Bei Depotübertrag werden die Übertragungsspesen bis zu 1000 € übernommen (Mindestwert pro Position 1.000 €)
  • Wertpapierhandel um 1 Euro für 3 Monate

Vorteile von Online Broker

Warum sollte man seine Wertpapiere (Anleihen, Aktien, …) bei einem Online Broker führen? Die Antwort auf diese Frage, warum man als Anleger seine Wertpapiere am besten bei einem Online Broker führen sollte, liegen klar auf der Hand. Mittlerweile haben mehr als 8 Millionen Menschen in Deutschland Aktien oder andere Wertpapiere in ihrem Besitz. Viele alt eingesessene Anleger führen ihr Depot bei ihrer Hausbank. Doch mit den Jahren wanderten immer mehr Anleger ab und entdeckten das Internet für sich. Und das nicht nur als Informationsquelle. Der Anteil derer, die sich von einem Anlageberater beraten lassen, schrumpft sogar noch drastischer zusammen. Woran mag das liegen? Man informiert sich eigenständig und bedient sich vielfältiger Informationsmedien wie Magazine oder auch dem Internet. Online Broker stellen für dieses Clientel die idealen Partner dar. Denn diese verzichten zumeinst auf jegliche Beratungsleistungen. Es geht ihnen rein um die zuverlässige und schnelle Ausführung der gewünschten Transaktionen. Wenn bei der Hausbank das Angebot begrenzt ist und sich meist nur auf die heimische Börse beschränkt, erlaubt es der Online Broker auf weltweite Börsen zuzugreifen. Die Gebühren spielen in der Überlegung, zukünftig online zu hadneln, eine große Rolle. Da es die Hausbank einem zumeist verwehrt, außerbörslich zu handeln und somit Derivate nicht direkt mit dem Emittenten gehandelt werden können, kommt man als Hausbank-Kunde auch nicht in den Genuß der geringeren Gebühren und der weitaus längeren Handelszeit bis 22:00 Uhr. Die Depotführung ist zudem noch kostenlos und die Ordergebühren sind durchweg günstiger als bei den Filialbanken. Der Service ist ebenfalls nicht außer Acht zu lassen. Chartingtools, eigene Handelsplattformen, Realtime-Kurse, Realtime-Nachrichten, all das meistens noch vollkommen gebührenfrei. Die Preistransparenz und die kurzen Kommunikationswege sind unschlagbar und die Filialbanken tun sich verständlicherweise schwer, in puncto Gebühren und Serviceangebot mitzuhalten.

Brokerjet – ein wichtiger Online Broker aus Österreich hört(e) auf

Bis zum Juli 2015 gab es in Österreich 2 wesentliche Online Broker. Die direktanlage.at und Brokerjet – genau in diesem Monat gab Brokerjet der Erste Bank bekannt, dass sie ihren Betrieb einstellt und alle 37.000 Kunden sich einen neuen Broker suchen müssen – so vergleichen diese Brokerjet nun eifrig die Broker Alternativen. Aber auch bei der direktanlage.at gab es eine Änderung, denn der Auftritt findet nun als Hello bank! statt. Wer online günstig mit einem österreichischen Online Broker traden möchte, der interessiert sich automatisch auch für das Angebot HELLO DEPOT. Neben diesem Angebot gibt es aber noch mehr als ein Dutzend anderer Angebote, wenn ein günstiger Online Broker gesucht wird – speziell für Interessierte und Profis gibt es die Möglichkeit im Ausland ein Depot zu eröffnen. Mit einem Wechsel in das Ausland einher geht auch die selbstständige Übernahme der steuerlichen Angelegenheiten. Der ausländische Broker kümmert sich darum nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: