Neuseeländischer Dollar

Aktueller Kurs

Datum1 Euro =1 Neuseeländischer Dollar =
18.12.20181,65560,60
17.12.20181,66680,60
14.12.20181,66130,60
13.12.20181,65640,60
12.12.20181,65730,60

Umrechner

Der Währungsrechner funktioniert auf Basis des letzten Kurses und rechnet mit ganzen Zahlen.

in Euro = Neuseeländischer Dollar

oder

in Neuseeländischer Dollar = Euro

Wechselkurs Tabelle

Mit der Umrechnungstabelle, welche Sie sich ausdrucken können, haben Sie die wichtigsten Referenzwerte des neuseeländischen Dollars zum Euro und umgekehrt auf einen Blick:

Wechselkurs Euro auf Neuseeländische Dollar

1 EUR 1,66 NZD
10 EUR 16,56 NZD
20 EUR 33,11 NZD
50 EUR 82,78 NZD
100 EUR 165,56 NZD
500 EUR 827,80 NZD
1000 EUR 1 655,60 NZD

Wechselkurs Neuseeländische Dollar auf Euro

1 NZD 0,60 EUR
10 NZD 6,04 EUR
20 NZD 12,08 EUR
50 NZD 30,20 EUR
100 NZD 60,40 EUR
500 NZD 302,01 EUR
1000 NZD 604,01 EUR

Chart

Sie können den Berichtszeitraum für den Chart bis 1999 ansehen. Dazu wählen Sie in der darunter angeführten Tabelle unter der Spalte „Datum“ das „von“ und „bis“ Datum aus und der Chart passt sich automatisch an.

Kursentwicklung

Auf der folgenden Tabelle sehen Sie die Kursentwicklung für 1 Euro in der jeweiligen Währung.

Über den neuseeländischen Dollar

Die offizielle Währung des Südpazifik-Staats Neuseeland ist der Neuseeland Dollar (New Zealand Dollar), abgekürzt NZ$ oder NZD. Die Neuseeländer nennen ihn nach ihrem Nationalvogel Kiwi „Kiwi-Dollar“. Mit dem Neuseeland Dollar bezahlt man auch in der neuseeländischen Kolonie Tokelau, in Niue und auf den Pitcairninseln. Für Tokelau gibt die Neuseeländische Zentralbank noch zusätzliche Sondermünzen heraus. Charakteristisch für die Banknoten des Inselstaats ist, dass sie aus besonders fälschungssicherem Kunststoff (Polypropylen) bestehen.

Geschichte des Neuseeland Dollars
Am 10. Juli 1967 löste der Neuseeland Dollar das britische Pfund Sterling ab. Da mit diesem Datum auch gleichzeitig das Dezimalsystem eingeführt wurde, heißt dieser Tag auch „Decimal Currency Day“. Bis 1970 trugen die neuseeländischen 10-Cent-Münzen noch die Prägung „One Shilling“ als Erinnerung an die ehemalige Währung. Bei seiner Einführung war der Kurs des New Zealand Dollar an den des US-Dollar gekoppelt. Nach mehreren Anpassungen des Wechselkurses in den folgenden Jahrzehnten wurde der Kiwi-Dollar 1985 zur unabhängigen Währung. Ende April 1990 zog die Neuseeländische Landesbank alle 1- und 2-Cent-Münzen aus dem Verkehr. 1991 wurden die 1- und 2-Dollar-Banknoten durch Münzen ersetzt. Im Jahr 1999 erschienen die ersten Banknoten aus Kunststoff, die die alten Baumwoll-Scheine ablösten. Es waren 20-Dollar-Scheine. Damit folgte man dem Nachbarland Australien, das schon 1988 seine gesamten Banknoten aus diesem sehr haltbaren Material fertigen ließ. Geldscheine aus PP sind fälschungssicherer als Banknoten aus Papier oder Baumwolle. In die PP-Scheine ist eine große Anzahl von Sicherheitsfunktionen eingearbeitet, sodass es auch mit modernen hochwertigen Farbkopierern unmöglich ist, Kopien der Banknoten herzustellen. Stich-Tiefdruck ist bei PP-Scheinen nur eingeschränkt möglich: Was sich bei ihnen wie Tiefdruck anfühlt, ist lediglich dick aufgetragene Farbe. Allerdings geht ihre Farbe schneller ab als die von Papier-Geldscheinen. Seit November 2006 gibt es auch keine 5-Cent-Münzen mehr und die bis dato gültigen Münzen wurden durch kleinere, leichtere und kostengünstiger herzustellende Münzen mit denselben Motiven ersetzt. Wer in Neuseeland bar bezahlt, muss Geldbeträge von 1 bis 4 Cent abrunden. Preise, die auf 6, 7, 8 oder 9 Cent enden, werden üblicherweise aufgerundet. Preise wie zum Beispiel NZ$ 14,25 werden von den Einzelhändlern je nach Belieben auf- oder abgerundet.

Unterteilungen des Neuseeland-Dollars
Ein NZD hat 100 Cents. Neuseeländische Münzen haben den Nennwert 10, 20, 50 Cent und 1 beziehungsweise 2 Dollar. Die 10-Cent-Münze ist kupferfarben, 20 und 50 Cent haben eine silberne Färbung, 1 und 2 Dollar schimmern bronzefarben. An Banknoten gibt es den 5-Dollar-, 10-Dollar-, 20-Dollar-, 50-Dollar- und 100-Dollar-Schein. Die Münzen tragen auf der Vorderseite für das Land typische Motive wie Maori-Schnitzereien (Maori heißen die Ureinwohner Neuseelands), das berühmte Schiff von Captain Cook (die HMS Endeavour), das Symboltier des Landes, den Kiwi und die Nationalpflanze (Silberfarn). Auf der Rückseite der Münzen befindet sich das Porträt der britischen Königin Elisabeth II., die das Oberhaupt des Landes ist. Die Banknoten zeigen beispielsweise Sir Edmund Hillary, den berühmtesten Einwohner Neuseelands und Bezwinger des Mount Everest, die britische Königin Elisabeth II. vor dem neuseeländischen Parlament und Sir Ernest Rutherford, den Entdecker des Atoms. Die Rückseite der Plastik-Geldscheine ist mit Abbildungen bekannter und bedrohter neuseeländischer Tiere und Pflanzen geschmückt.

Münzen:

  • 10 Cent
  • 20 Cent
  • 50 Cent
  • 1 Dollar
  • 2 Dollar

Banknoten:

  • 5 Dollar
  • 10 Dollar
  • 20 Dollar
  • 50 Dollar
  • 100 Dollar

Zusammenfassung
Offizielle Währung Neuseelands ist seit 1967 der Neuseeländische Dollar, kurz NZ$ genannt. Die Bewohner des südpazifischen Inselstaats nennen ihr Zahlungsmittel liebevoll „Kiwi-Dollar“. Ein Neuseeland-Dollar besteht aus 100 Cent. Seit 2006 werden ausschließlich kleinere und leichtere Münzen herausgegeben und Beträge auf- oder abgerundet, weil es keine 1-, 2- und 5-Cent-Münzen mehr gibt. Die Banknoten des Landes werden aus Kunststoff hergestellt und sind wesentlich langlebiger und sicherer als das normalerweise für Geldscheine verwendete Papiergeld.

Prognose

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: