Australische Dollar

Aktueller Kurs

Datum1 Euro =1 Australischer Dollar =
18.09.20181,62440,62
17.09.20181,62580,62
14.09.20181,62600,62
13.09.20181,61670,62
12.09.20181,62680,61

Umrechner

Der Währungsrechner funktioniert auf Basis des letzten Kurses und rechnet mit ganzen Zahlen.

in Euro = Australische Dollar

oder

in Australische Dollar = Euro

Wechselkurs Tabelle

Mit der Umrechnungstabelle, welche Sie sich ausdrucken können, haben Sie die wichtigsten Referenzwerte des US-Dollar zum Euro und umgekehrt auf einen Blick:

Wechselkurs Euro auf Australische Dollar

1 EUR 1,62 AUD
10 EUR 16,24 AUD
20 EUR 32,49 AUD
50 EUR 81,22 AUD
100 EUR 162,44 AUD
500 EUR 812,20 AUD
1000 EUR 1 624,40 AUD

Wechselkurs Australische Dollar auf Euro

1 AUD 0,62 EUR
10 AUD 6,16 EUR
20 AUD 12,31 EUR
50 AUD 30,78 EUR
100 AUD 61,56 EUR
500 AUD 307,81 EUR
1000 AUD 615,61 EUR

Chart

Sie können den Berichtszeitraum für den Chart bis 1999 ansehen. Dazu wählen Sie in der darunter angeführten Tabelle unter der Spalte „Datum“ das „von“ und „bis“ Datum aus und der Chart passt sich automatisch an.

Kursentwicklung

Auf der folgenden Tabelle sehen Sie die Kursentwicklung für 1 Euro in der jeweiligen Währung.

Über den Australischen Dollar

Der Australische Dollar abgekürzt AUD ist seit dem Jahre 1966 die offizielle Währung Australiens und wird von der australischen Zentralbank der „Reserve Bank of Australia“ ausgegeben. Diese Währung wird außerdem auf dem Inselstaaten Nauru, Kiribati und Tuvalu sowie den Weihnachtsinseln und der Kokosinsel als offizielles Zahlungsmittel verwendet. Die internationale Abkürzung ist AUD. Die geläufigste Bezeichnung innerhalb Australiens ist das Dollarzeichen $. Hin und wieder werden aber auch A$ oder AU$ verwendet um ihn besser von anderen Währungen unterscheiden zu können. Die Australier nennen Ihre Währung liebevoll bei dem Spitznamen „Aussi“.

Die Geschichte der Währung

Um die Geschichte des australischen Dollars besser zu verstehen müssen wir zunächst einen Rückblick in die Geschichte des US Dollars um den 2. Weltkrieg machen. Die amerikanische Währung, der US-Dollar wurde nach dem 2. Weltkrieg bei einem Treffen von 44 Staaten als internationale Leitwährung festgelegt und war damit der Leitsatz für die Umrechnung in Gold (Unze). Außerdem wurden feste Wechselkurse zu anderen Währungen vereinbart. Die veraltete Währung Australiens (das Englische Münzsystem) sollte auf Wunsch der Regierung schnellstmöglich durch ein komplett neues Währungssystem ersetzt werden. Die australische Regierung beschloss 1963 die bisher gültige Zahlungsmittel Pfund durch eine neue Währung zu ersetzen und ein komplett neues Zahlunngsmittel mit neuen Scheinen und Münzen auszugeben. Für die neue Währung sollte auch ein neuer Name gefunden werden. Zur Namensgebung veranstaltet die australische Regierung ein öffentliches Programm, welches die Bürger Australiens dazu aufrief ihre eigenen Namensvorschläge für die Bezeichnung der neuen Währung abzugeben. Auf diese Weise kamen Unmengen von Vorschlägen zusammen. Einige waren sehr traditionell, andere wurden mit viel Fantasie ausgesucht. Da jedoch innerhalb der Behörden keine Einigung stattfand,bekam die neue Währung vorläufig den Namen Royal um den Bezug zu England aufrecht zu halten.
Diese Bezeichnung der neuen Währung kam jedoch bei der Bevölkerung nicht gut an und so verkündete die Regierung am 19. September 1963 schließlich offiziell, das die neue Währung schlicht den Namen Dollar trägt. Mit diesem Namen waren alle zufrieden und die Währung wurde in Umlauf gebracht. Um die neue Währung ohne Probleme in den Alltag der Australier einzuführen und sie mit den neuen Einheiten der Währung vertraut zu machen, wurden von der Regierung unterschiedliche Maßnahmen eingeleitet um den Währungswechsel für alle so angenehm wie möglich zu machen. Es wurden große Werbekampagnen gestartet und Prospekte mit Erklärungen zur neuen Rechenweise verteilt. Werbe und Lernfilme über das neue Geld liefen im Fernsehen, und in den Schulen wurde mit Spielgeld der neuen Währung gerechnet.
Am 14 Februar 1966 wurde schließlich der australische Dollar eingeführt und wurde fest an den Satz des US-Dollars gebunden. Die Tauschrate von der alten Währung Pfund in die neue Währung Dollar lag bei 1:2. Für ein Pfund wurden zwei Dollar ausbezahlt. Da die unterschiedlichen Länder jedoch unterschiedlich starkes Wachstum vorwiesen konnte der bis jetzt bestehende feste Wechselkurs nicht beibehalten werden und eine ständige Anpassung der festen Wechselkurse war international notwendig.
Da fest vorgeschriebene Wechselkurse nicht länger tragbar waren, beschloss Australien im Jahre 1971 die Gebundenheit an den US –Dollar zu beenden und gleichzeitig auch die Wechselkurse selbst festzulegen. Weitere Staaten folgten diesem Beispiel. Zuständig für die in Umlauf gebrachten Noten, war von Anfang an und ist bis heute die Reserve Bank of Australia (Zentralbank). Anfangs unterlag der Dollar noch strengen Kontrollen der Regierung. Mit den Jahren wurden die Kontrollen durch die Regierung jedoch nach und nach gelöst und schließlich ganz eingestellt. Australien hatte nun eine freie Geldwirtschaft.

Australiens Finanzmarkt entwickelte sich in den 90er Jahren rapide, Tourismus und Landwirtschaft sorgten für einen stabilen Geldmarkt und die australische Wirtschaft wurde Stück für Stück in die Weltwirtschaft integriert. Dabei gewann die Währung zunehmend an Gewicht auf dem internationalen Markt. Allerdings war dies nicht von langer Dauer. Durch die Wirtchaftskrise Ostasiens in den späten 90er Jahren, kam es durch Einbrüche auf dem Exportmarkt zu einer starken auf- und ab Bewegung des Australischen Dollars. Die weltweite Wirtschaftskrise im Jahr 2008 hatte ebenfalls deutliche Auswirkungen auf den Wert und damit auf den Verlauf des australischen Dollars.

Unterteilung der Währung

Gedruckt werden die Geldscheine von der Tochtergesellschaft (Note Printing Australia) der australischen Zentralbank, anschließend jedoch direkt über die Bank ausgegeben. Die größte Auffälligkeit der australischen Banknoten ist ihre wunderschöne bunte Optik, die einem sofort ins Auge fällt. Auf den farbenfrohen Banknoten sind viele bekannte Gesichter der australischen Geschichte abgebildet. Auf den Münzen findet man sämtliche Wahrzeichen Australiens wie Kängurus oder die Flagge und es gibt sogar eine Münze auf der ein Schnabeltier abgebildet ist.
Den 5-Dollar-Schein gibt es gleich zweimal, in unterschiedlicher Ausführung aber beide in der Farbe lila. Auf dem einen Schein findet man auf der Vorderseite das Konterfei von Queen Elisabeth II, auf der Rückseite ist das Parlamentshaus zu sehen. Auf dem anderen 5-Dollar-Schein findet man Sir Henry Parkes und auf der Rückseite die Autorin und Politikerin Cathrine Helen Spence.
Die Münzen wurden von Stewart Devlin, dem Juwelier der Königin entworfen.

Früher bestanden die Geldscheine aus Papier, wurden 1988 jedoch durch stärkere Plastikscheine ersetzt, die eine wesentlich längere Lebensdauer haben. Damit war Australien das erste Land mit Geldscheinen aus Kunststoff.

Münzen und Scheine

Der australische Dollar wird in 100 Cents unterteilt. Dabei entsprechen 100 Cent einem AUD. Münzen gibt es in folgender Staffelung:

  • 1 Dollar,
  • 2 Dollar,
  • 5 Cent,
  • 10 Cent,
  • 20 Cent und
  • 50 Cent

Die kleinste Münze ist die 5 Cent Münze. Trotzdem werden in Geschäften Lebensmittel zum Beispiel mit einem Preis von 1,98 A$ angegeben. Hier gilt die Regel des Ab- und aufrundens. In diesem Fall würde man also 2 Dollar bezahlen. Kostet das Produkt jedoch 1,94 A$ bezahlt man nur 1,90 A$.

Scheine sind in folgende Staffelung unterteilt

  • 5 A$,
  • 10 A$,
  • 20 A$,
  • 50 A$
  • und 100 A$

Heute gehört der australische Dollar zu den bekanntesten Währungen am Finanzmarkt und steht laut Börse (Quelle: boerse.de) gleich hinter dem Schweizer Franken und dem Kanadischen Dollar auf Platz sechs.

Prognose

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: