Philippinische Peso

Aktueller Kurs

Datum1 Euro =1 Philippinischer Dollar =
18.10.201862,13700,02
17.10.201862,18100,02
16.10.201862,38100,02
15.10.201862,64900,02
12.10.201862,58100,02

Umrechner

Der Währungsrechner funktioniert auf Basis des letzten Kurses und rechnet mit ganzen Zahlen.

in Euro = Philippinsche Peso

oder

in Philippinsche Peso = Euro

Wechselkurs Tabelle

Mit der Umrechnungstabelle, welche Sie sich ausdrucken können, haben Sie die wichtigsten Referenzwerte des Peso zum Euro und umgekehrt auf einen Blick:

Wechselkurs Euro auf Philipinnische Peso

1 EUR 62,14 PHP
10 EUR 621,37 PHP
20 EUR 1 242,74 PHP
50 EUR 3 106,85 PHP
100 EUR 6 213,70 PHP
500 EUR 31 068,50 PHP
1000 EUR 62 137,00 PHP

Wechselkurs Philipinnische Peso auf Euro

1 PHP 0,02 EUR
10 PHP 0,16 EUR
20 PHP 0,32 EUR
50 PHP 0,80 EUR
100 PHP 1,61 EUR
500 PHP 8,05 EUR
1000 PHP 16,09 EUR

Chart

Sie können den Berichtszeitraum für den Chart bis 1999 ansehen. Dazu wählen Sie in der darunter angeführten Tabelle unter der Spalte „Datum“ das „von“ und „bis“ Datum aus und der Chart passt sich automatisch an.

Kursentwicklung

Auf der folgenden Tabelle sehen Sie die Kursentwicklung für 1 Euro in der jeweiligen Währung.

Über den Peso

Der philippinische Peso (ausgesprochen Piso, Abkürzung PHP) ist die offizielle Währung der Philippinen. Ein Peso lässt sich dabei jeweils in die Untereinheit von 100 sentimos (Tagalog) bzw. hundert 100 (Visayan) aufteilen. Wie viele andere ehemalige Kolonien Spaniens wurde der spanische Name für die Währung des eigenen Landes übernommen, obwohl die Philippinen das Spanische – anders als viele andere ehemalige Kolonien Spaniens – niemals als Sprache akzeptiert haben.
Philippinische Münzen und Banknoten werden in Quezon City von der philippinischen Nationalbank geprägt, gedruckt und herausgegeben.

Geschichte des philippinischen Peso

Der philippinische Peso besteht seit 1903 und geht auf den philippinischen Coinage Act zurück. Wie die meisten Währungen zu Beginn des 19. Jahrhunderts handelte es sich bei dem philippinischen Peso um eine Währung mit Goldstandard. Da die Philippinen, kurz nach Erringung ihrer Unabhängigkeit von Spanien, eine Kolonie der Vereinigten Staaten von Amerika wurden, konnte der PHP mit einer Rate von 2:1 auch in US-amerikanische Dollar getauscht werden.
Während des zweiten Weltkriegs führten die japanischen Besatzer eine vorübergehende Fiat-Währung ein, die vom Volk jedoch boykottiert wurde. Zeitgleich war nämlich eine Währung des philippinischen Widerstands im Umlauf, die Guerilla-Peso genannt wurde. Nach dem Krieg konnte diese inoffizielle Währung sogar in den wiederhergestellten, regulären Peso umgetauscht werden.
1949 hielt die Regierung ihr Versprechen nicht ein, den Goldstandard des PHP aufrechtzuerhalten, wobei das Umtauschrecht in den US-amerikanischen Dollar mit einer Rate von 2:1 für lange Jahre noch aufrechterhalten wurde. Aufgrund der Abschaffung des Goldstandards hat der philippinische Peso ähnlich wie der US-Dollar über 99% des einstigen Wertes verloren.

Philippinische Banknoten

Nennwert Porträt
20 Pesos Manuel L. Quezon
50 Pesos Sergio Osmena
100 Pesos Manuel Roxas
200 Pesos Diosdado Macapagal
500 Pesos Corazon Aquino & Benigno Aquino, Jr.
1000 Pesos José Abad Santanos, Vicente Lim & Josefa Llanes Escoda

Auf den philippinischen Banknoten sind historische Persönlichkeiten abgebildet, die sich meist als Politiker um die philippinische Nation und oder die philippinische Demokratie verdient gemacht haben. Auf der Rückseite sind jeweils bekannte Landschaften und Sehenswürdigkeiten aus der Natur abgebildet. Alle Scheine wurden im Jahr 2010 zum ersten Mal herausgegeben, nachdem die alten Scheine, die überwiegend aus den Achtzigern und Neunzigern stammten, eingezogen worden sind. Die neuen Banknoten sollen ein sichereres und langlebigeres Design aufweisen.

Philippinische Münzen

Nennwert Material Porträt Einführung
1 sentimo verkupferter Stahl – 1995
5 sentimos verkupferter Stahl – 1995
10 sentimos verkupferter Stahl – 1995
25 sentimos Messing/messingüberzogener Stahl – 1995/2004
1 Peso Kupfernickel/vernickelter Stahl José Rizal 1995/2004
5 Pesos 70% Kupfer,
5.5% Nickel
24.5% Zink Emilio Aguinaldo 1995
10 Pesos Ring: Kupfernickel, Zentrum: Aluminiumbronze Andrés Bonifacio und Apolinario Mabini 2000

Die Porträts auf den Gedenkmünzen stellen Akteure der Philippinischen Revolution dar, die von weiten Teilen der Bevölkerung als Nationalhelden betrachtet werden. Auf allen Münzen sind jeweils der Wert, das Prägejahr und die Zeichen der philippinischen Zentralbank eingeprägt.

Zusammenfassung

Der philippinische Peso besteht offiziell seit 1903, wobei einige bedeutende strukturelle Veränderungen die Münze verändert haben. Der PHP ist anders als zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine Fiat-Währung und auch die Kursbindung von 2:1 zum US-amerikanischen Dollar besteht nicht mehr. Dennoch stellen viele Philippinos ihre Währung in Relation zum US-Dollar und bewerten die meist fallende Rate zu Ungunsten des Peso kritisch. Trotz der stetigen Inflation wird die Währung mit dem langsamen aber sicherem wirtschaftlichen Aufschwung des Landes verbunden.
Aktuell sind lediglich zwei Gedenkmünzen im Umlauf, die jeweils zum 150-jährigen Geburtstag von José Rizal (9. Dezember 2011) und Emilio Aguinaldo (18. Dezember 2013) eingeführt wurden. Sie haben denselben Nennwert wie die umläufigen Münzen (1 Peso und 10 Pesos) und bestehen aus dem gleichen Material, lediglich im Design unterscheiden sich die Gedenkmünzen von den regulären Münzen.

Prognose

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: