Tschechische Kronen

Aktueller Kurs

Datum1 Euro =1 Tschechische Krone =
18.09.201825,44800,04
17.09.201825,45700,04
14.09.201825,47300,04
13.09.201825,52000,04
12.09.201825,59000,04

Umrechner

Der Währungsrechner funktioniert auf Basis des letzten Kurses und rechnet mit ganzen Zahlen.

in Euro = Tschechische Kronen

oder

in Tschechische Kronen = Euro

Wechselkurs Tabelle

Mit der Umrechnungstabelle, welche Sie sich ausdrucken können, haben Sie die wichtigsten Referenzwerte der Krone zum Euro und umgekehrt auf einen Blick:

Wechselkurs Euro auf Tschechische Kronen

1 EUR 25,45 CZK
10 EUR 254,48 CZK
20 EUR 508,96 CZK
50 EUR 1 272,40 CZK
100 EUR 2 544,80 CZK
500 EUR 12 724,00 CZK
1000 EUR 25 448,00 CZK

Wechselkurs Tschechische Kronen auf Euro

1 CZK 0,04 EUR
10 CZK 0,39 EUR
20 CZK 0,79 EUR
50 CZK 1,96 EUR
100 CZK 3,93 EUR
500 CZK 19,65 EUR
1000 CZK 39,30 EUR

Chart

Sie können den Berichtszeitraum für den Chart bis 1999 ansehen. Dazu wählen Sie in der darunter angeführten Tabelle unter der Spalte „Datum“ das „von“ und „bis“ Datum aus und der Chart passt sich automatisch an.

Kursentwicklung

Auf der folgenden Tabelle sehen Sie die Kursentwicklung für 1 Euro in der jeweiligen Währung.

Über die Krone

Die offizielle Währung in Tschechien ist die tschechische Krone – Koruna ?eská. Eine Krone wurde früher in 100 Heller unterteilt. Die tschechische Währung wird international als CZK abgekürzt, innerhalb des Landes ist die Abbreviation K? geläufig. Drei weitere Staaten haben eine Krone als Währung – Dänemark, Norwegen und die Färöer, jedoch handelt es sich um eigenständige Währungen, die nicht mit der tschechischen Krone gleichgesetzt werden können. Einige Geschäfte, Hotels oder Restaurants in Tschechien akzeptieren zwar den Euro, jedoch ist dessen Einführung als allgemeines Zahlungsmittel nicht früher, als im Jahr 2019 zu erwarten.

Das Wort „Krone“ bedeutet in Tschechien, genau wie in Deutschland, wörtlich „Krone“. Es ist ein Symbol der einst unerschütterlichen Macht der Monarchie.
Die erste Münze des Königreiches Böhmen war der Silberdinar, der 955 in den Umlauf gebracht wurde. Später wurde zu der Silberlegierung Kupfer beigemischt, wodurch die Münzen schnell dünner wurden und mehr als die Hälfte ihres Nenngewichtes verloren. Um Verwirrung im Geldsystem zu vermeiden, ordnete der König Ottokar II. P?emysl 1210 die Herausgabe neuer Münzen an. Diese wurden aus dünnen Silberplatten geprägt und zeigten ein Abbild des böhmischen Löwen. Die Münzen befanden sich circa 100 Jahre im Umlauf. In der Regierungszeit des Königs Karl IV befanden sich kleine, geringwertige Silbermünzen im Verkehr, die in Schwäbisch Hall geprägt wurden. In Schwäbisch Hall wurde später der Großteil der europäischen Kleinmünzen hergestellt, die demnach den Namen „Haller“ erhielten. Die ersten großen Silbermünzen Tschechiens wurden erstmals in 1518 geprägt. Deren Entstehung war auf die Entdeckung großer Silbervorkommen im tschechischen Sankt Joachimsthal (Jáchymov) zurückzuführen. Das in dieser Gegend herausgegebene Geld erhielt die entsprechende Bezeichnung – Joachimstaler. Der Name wurde im späteren Verlauf auf Taler abgekürzt. Die Münzen aus Joachimsthal gewannen international enorm an Bedeutung, was sich insbesondere daran zeigt, dass der Name „Dollar“ nichts anderes ist, als ein Derivat des Wortes „Taler“.
Das damalige europäische Währungssystem war sehr komplex. Tschechien, das damals Teil der Österreichisch-Ungarischen Monarchie war, erhielt 1882 erstmals die Krone als eigene Geldeinheit. Diese Währung wurde 1919 von der unabhängigen Tschechoslowakei übernommen. Nach der Auflösung der Tschechoslowakischen Republik im Jahr 1993 bezeichneten die beiden Staaten ihr Geld weiterhin als Krone. Die tschechische Krone und die slowakische Krone waren jedoch unabhängig voneinander. Zu den Anfangszeiten befanden sich noch gemeinsame tschechoslowakische Scheine im Umlauf, auf die zwecks Unterscheidung spezielle Marken zuerst aufgeklebt und dann aufgedruckt wurden. Am 1. Januar 2009 stieg die Slowakei auf den Euro um.
Seit Juli 2014 hat Tschechien nun auch eine eigene virtuelle Währung – Czech Crown Coin (CZC). Die Währung soll als eine landesspezifische Alternative zu der bekanntesten Währung Bitcoin dienen und einen anonymen Zahlungsverkehr im Internet ermöglichen. Weiterhin soll die virtuelle Währung in der Zukunft an die Börse gebracht werden.

Am 1. Januar 2008 wurden in Tschechien alle Heller-Münzen abgeschafft. Am 31. August 2008 bzw. 31. März 2011 wurden auch Geldscheine im Wert von 20 bzw. 50 Kronen aus dem Verkehr genommen. Aktuell werden in Tschechien Münzen mit folgenden Geldwerten benutzt:

      • 1 Krone
      • 2 Kronen
      • 5 Kronen
      • 10 Kronen
      • 20 Kronen und
      • 50 Kronen

 

    • Die Münzen unterscheiden sich sowohl nach der Größe als auch nach der Form. Sie werden aus Stahl legiert mit Nickel, Kupfer oder Messing geprägt. Alle Münzen haben auf der Vorderseite den böhmischen Löwen als Motiv.

 

    • Weiterhin gibt es folgende Banknoten:
      • 100 Kronen
      • 200 Kronen
      • 500 Kronen
      • 1000 Kronen
      • 2000 Kronen sowie
      • 5000 Kronen
    • Bis die Krone in Tschechien eingeführt wurde, hat die tschechische Währung einen großen Wandel erlebt und auch die Entwicklung der Währungs- und Zahlungssysteme anderer Länder bedeutsam geprägt.
    Neben den Münzen des täglichen Zahlungsverkehrs hat die tschechische Nationalbank auch sogenannte Jubiläumsmünzen herausgegeben. Es gibt limitierte und thematisch spezialisierte Ausgaben von Silbermünzen im Wert von 200 und 500 Kronen sowie Goldmünzen im Wert von 2500 Kronen. Die Münzen sind meist bekannten tschechischen Persönlichkeiten oder bedeutenden geschichtlichen Ereignissen gewidmet.

Prognose

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: