BANX Broker

Bei BANX handelt es sich um einen deutschen Broker, der seinen Hauptsitz in Düsseldorf hat. Dieser Broker arbeitet in Kooperation mit Interactive Brokers. Durch diese Zusammenarbeit wird ein sehr hochwertiges und vielfältiges Brokerage möglich gemacht. Das liegt daran, dass Interactive Brokers überdurchschnittlich viele verschiedene Handelsplattformen anbietet, welche BANX ebenfalls nutzen kann, wie die TraderWorkStation, einen WebTrader, einen MobileTrader oder eine API (Programmierschnittstelle).

Zugang zum Brokerage bei BANX erhält der Kunde über das kostenlose Depot zum Wertpapier- und Devisenhandel. Um ein Depot zu eröffnen, muss der Nutzer zunächst online ein Formular ausfüllen und anschließend seinen Ausweis und einen Adressnachweis in elektronischer Form an BANX Brokerage übermitteln. Nach der Verifizierung der Daten kann das Depot dann kapitalisiert und mit dem Traden begonnen werden.

Vorteile

Der wichtigste Vorteil von BANX gegenüber anderen Onlinebrokern ist der, dass hier die Kosten verhältnismäßig sehr gering ausfallen. Aktienhandel beispielsweise ist schon ab 3,90 Euro pro Transaktion möglich, während das Depot sogar vollkommen umsonst ist. Doch es gibt auch noch einige weitere nennenswerte Aspekte:

  • Schnelle Depoteröffnung
  • Großes Angebot an Wertpapieren (Fonds ausgenommen)
  • Hocheffiziente Software

Nachteile

Auch BANX hat natürlich einige Nachteile gegenüber anderen Anbietern, mit denen der Kunde bei der Wahl seines Brokers vertraut sein sollte:

  • Gewinne und Verluste müssen selbst versteuert werden
  • Kein Broker für Anfänger, durch die komplexe Software
  • Ausländischer Anbieter
  • geringes Angebot für Fonds (nur US-Fonds)

Kosten

Depotgebühr

Die Kosten von BANX sind im Vergleich zu denen von anderen Brokerage-Anbietern sehr niedrig. BANX verrechnet keine Depotgebühr! Der Kontoauszug ist online gratis zu erhalten und die Dividendenkosten liegen ebenfalls bei 0,00 Euro. Die Habenzinsen bei BANX betragen 0,00 %, während die Sollzinsen variieren.

Die Mindesteinlage für die Ersteinzahlung beträgt bei BANX 3.000 €

Verrechnungskonto

Nicht nur die Depotgebühr liegt bei 0 Euro, sondern auch die Kontoführungsgebühren ist kostenfrei.

Trades

Die Kosten für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren an den verschiedenen Börsen gestalten sich wie folgt:

Xetra Wien

0,12 % – mindestens 3,90 €, maximal 120 €

Xetra Frankfurt

0,14 % – mindestens 3,90 €, maximal 99 €

NYSE

0,01 $ pro Aktie – mindestens 3 $, maximal 1 %

Chi-X, Nuro, Turquoise

0,14 % – mindestens 5,90 €, kein Maximalwert

Diverse Gebühren

Als Devisenprovision fallen bei diesem Broker 0,004 % Marge, mindestens jedoch 4 Dollar an.

Die erste Auszahlung im Monat ist jeweils gratis, jede weitere Auszahlung kostet anschließend 8 Euro. Zudem ist die Stornierung und Änderung eines Auftrages kostenfrei.

Die Teilnahme an der Hauptversammlung ist ebenfalls kostenfrei.

Handelsangebot

BANX bietet den Handel an über 100 verschiedenen Börsenplätzen in 23 Ländern an. Insgesamt stehen dem Kunden 1,2 Millionen Produkte zur Verfügung. Das Angebot untergliedert sich dabei in folgende Wertpapiere:

  • Aktien
  • Anleihen
  • CFDs
  • ETFs
  • Devisen
  • Futures
  • Fonds
  • Optionen
  • Metalle (Gold und Silber)

Steuern

Da dieser Broker seinen Sitz nicht in Österreich, sondern in Deutschland hat, handelt es sich leider nicht um einen steuereinfachen Broker. Das bedeutet, dass der Aufwand so natürlich höher ist, denn in der Einkommensteuererklärung muss so angegeben werden, welche Kursgewinne oder Dividendenerlöse man erhalten hat. Das würde bei einem Einzeldepot bei einem steuereinfachen Broker mit Sitz in Österreich nicht passieren.

Zusatzleistungen

BANX bietet neben dem Brokerage keine Zusatzleistungen wie Konten oder Sparanlagen an.

Beratung & Support

Telefonische Erreichbarkeit

Service Hotline, Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr:

0049 211 9717785

Es besteht zudem die Möglichkeit eines Rückrufservice, hierzu muss der Kunde online ein Formular ausfüllen und sich dann von einem Mitarbeiter von BANX Brokerage zurückrufen lassen.

Online Erreichbarkeit

Livechat, Montag – Freitag von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr:

E-Mail: service@banxbroker.de

Für kleine Hilfestellungen sind oft die FAQ auf der Website hilfreich. Lediglich die steuerlichen Informationen sind hier zu vernachlässigen, weil sich hier nur auf deutsches Steuerrecht bezogen wird.

Website: https://www.banxbroker.de

BANX Broker bietet zudem interessante Webinare und veröffentlicht ein eigenes Magazin mit Informationen rund um den Wertpapierhandel.

Fazit

BANX ist ein passender Broker für Personen, die bereits über Erfahrung im Trading verfügen und mit der breiten Auswahl der zur Verfügung gestellten Möglichkeiten und Plattformen umgehen und diese selektieren bzw. auswählen können.

Durch die Kooperation mit Interactive Brokers und die daraus entstehende Möglichkeit zur Nutzung der TradeWorkStation Software, die als besonders sicher und professionell gilt, bietet dieser Broker eine hohe Qualität des Transfers.

Auch der Kundenservice glänzt durch Kompetenz, hier wird man stets außerordentlich zuvorkommend behandelt.

Die Einlagen bei der BANX Broker GmbH sind maximal abgesichert – zum einen durch separate Kundenkonten, zum anderen durch eine Einlagenversicherung.

Im Vergleich mit anderen Onlinebrokern schneidet BANX gut ab. Gerade die Sicherheit, die geringen Kosten und die vielfältigen Möglichkeiten sorgen hier für eine gute Position. Bei einem Kauf oder Verkauf von Wertpapieren im Wert von 1000 € entstehen beispielsweise an der Xetra Wien folgende Kosten: 0,12 % von 1000 € Transaktionsgebühr, wären also 1,2 Euro. Da die Mindestgebühr jedoch bei 3,90 Euro liegt, betragen die Kosten für die Order in diesem Fall 3,90 Euro. Was bei BANX anders ist als bei anderen Brokern ist die Tatsache, dass erst ab einer Einmalanlage von 3.000 Euro losgetradet werden kann.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich bei BANX Brokerage um einen passenden Broker für erfahrene Trader handelt, aber sicherlich nichts für den Einsteiger. Die Kosten sind absolut toll (keine Depotgebühr, keine Kosten für das Verrechnungskonto, Low Cost für Trades), aber eine umfangreiche Trading-Software und die Tatsache, dass es sich um ein ausländisches Angebot handelt, welches beim Standardtrader bzw. -investor wohl wenig Anklang finden wird, machen BANX zu einem tollen Angebot mit einem großen ABER.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: