Rubel

Aktueller Kurs

Datum1 Euro =1 Rubel =
18.12.201876,16780,01
17.12.201875,52490,01
14.12.201875,22650,01
13.12.201875,45930,01
12.12.201875,24670,01

Umrechner

Der Währungsrechner funktioniert auf Basis des letzten Kurses und rechnet mit ganzen Zahlen.

in Euro = Rubel

oder

in Rubel = Euro

Wechselkurs Tabelle

Mit der Umrechnungstabelle, welche Sie sich ausdrucken können, haben Sie die wichtigsten Referenzwerte des Rubel zum Euro und umgekehrt auf einen Blick:

Wechselkurs Euro auf Rubel

1 EUR 76,17 RUB
10 EUR 761,68 RUB
20 EUR 1 523,36 RUB
50 EUR 3 808,39 RUB
100 EUR 7 616,78 RUB
500 EUR 38 083,90 RUB
1000 EUR 76 167,80 RUB

Wechselkurs Rubel auf Euro

1 RUB 0,01 EUR
10 RUB 0,13 EUR
20 RUB 0,26 EUR
50 RUB 0,66 EUR
100 RUB 1,31 EUR
500 RUB 6,56 EUR
1000 RUB 13,13 EUR

Chart

Sie können den Berichtszeitraum für den Chart bis 1999 ansehen. Dazu wählen Sie in der darunter angeführten Tabelle unter der Spalte „Datum“ das „von“ und „bis“ Datum aus und der Chart passt sich automatisch an.

Kursentwicklung

Auf der folgenden Tabelle sehen Sie die Kursentwicklung für 1 Euro in der jeweiligen Währung.

Über den Rubel

Die offizielle Währung in Russland, Abchasien und Südossetien ist der Russische Rubel RUB. Das Symbol entspricht dem kyrillischen R mit zwei hinzugefügten waagerechten Strichen. Ein Rubel entspricht 100 Kopeken. Auf den kleinen Kopeke-Münzen ist der Heilige Krieger Georg auf seinem Pferd geprägt. Er tötet mit einem Speer eine Schlange. Die Rubel-Münzen zeigen den Doppeladler. Die Banknoten zeigen berühmte russische Gebäude. Auch in Weißrussland gibt es einen Rubel, der jedoch unabhängig vom Russischen Rubel ist.

Historie der Währung

Der russische Rubel wurde erstmals im 14. Jahrhundert als Gold- und Silbermünzen eingeführt und etablierte sich dort bis zum 16. Jahrhundert. Bis 1991 hielt sich die Währung in über die Jahrhunderte entstandenen unterschiedlichen Prägungsformen.
1991 wurde die Sowjetunion aufgelöst und die neu gegründete russische Zentralbank druckte neue Banknoten mit der russischen Zentralbank und der russischen Flagge als Motiv. In Folge der Privatisierung des Staatseigentums und der Liberalisierung des Handels betrug die Inflationsrate erst 2000% und danach zwischen 100% und 500%. Durch hohe Exporte und Direktinvestitionen konnte die Inflation kurzzeitig gebremst werden. Trotzdem wurde eine Währungsreform erforderlich und 1000 alte Rubel wurden durch einen neuen Rubel ersetzt. Der Wechselkurs war stabil, die Inflationsrate niedrig und die Zinssätze waren rückläufig.
Die asiatische Finanzkrise verbunden mit einem Rückgang der Rohölnachfrage lösten in Russland 1998 eine Zinserhöhung durch die Zentralbank und einen 53%igen Wertverlust aus. Der Staat erklärte seine Zahlungsunfähigkeit, eingeleitete Gegenmaßnahmen beschleunigten den Verfall der Währung. Die Inflationsrate stieg auf 85%, die Armutsgrenze um 10%, die Preise um 100% und viele Banken mussten Insolvenz anmelden. 1999 konnte eine Kehrtwende verzeichnet werden. Der Preis für Rohöl stieg an, der Rubel wurde abgewertet und die Reallöhne wurden gesenkt. Die Inflationsrate reduzierte sich im Jahr 2000 auf 21%.
Durch die weltweite Finanzkrise 2008 brach die russische Börse zusammen und der Rubel erlitt einen deutlichen Wertverlust. Der russische Rubel konnte durch massive Stützungskäufe gehalten werden und die Banken konnten einen Kollaps verhindern. Der Rubel verliert jedoch gegenüber dem Dollar aufgrund der Wirtschaftssanktionen in Folge des Bürgerkriegs in der Ukraine 2014 immer weiter an Wert.

Welche Unterteilungen gibt es?

Als Münzen werden vom Russischen Rubel verwendet:
– 10 Kopeken (aus Stahl mit Kupfer-Zink-Überzug)
– 50 Kopeken (aus Stahl mit Kupfer-Zink-Überzug)
– 1 Rubel (aus Stahl-Nickel, galvanisiert)
– 2 Rubel (aus Stahl-Nickel, galvanisiert)
– 5 Rubel (aus Stahl-Nickel, galvanisiert)
– 10 Rubel (aus Stahl mit Messingüberzug)

Als Scheine befinden sich im Umlauf:
– 50 Rubel
– 100 Rubel
– 500 Rubel
– 1000 Rubel
– 5000 Rubel

Zum Schluss:
Die offizielle Währung des russischen Rubels findet sich in Russland, Abchasien und Südossetien. Er lässt sich in 100 Kopeken einteilen.
Nach der Einführung des Rubels in Russland im 14. Jahrhundert war er bis zum Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 stabil. Daraufhin druckte die neu gegründete russische Zentralbank ihren eigenen russischen Rubel. 1992 steig die Inflationsrate durch die Privatisierung des Staatseigentums auf 2000% an, sodass 1998 1000 alte Rubel durch 1 neuen ersetzt wurde. 1998 betrug die Inflationsrate wegen ausbleibender Nachfragen für Rohöl 85% und konnte mittels volkswirtschaftlicher Maßnahmen bis 2000 auf 21% reduziert werden. Durch die Weltwirtschaftskrise 2008 und die Wirtschaftssanktionen wegen des Bürgerkriegs in der Ukraine 2014 verliert der Rubel gegenüber dem US-Dollar stetig an Wert.

Prognose

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: