DADAT Broker

Bei der DADAT handelt es sich um einen recht jungen Broker, der erst 2017 gestartet ist. In dieser Zeit konnte DADAT sich jedoch bereits einen Namen machen und glänzt sehr erfolgreich neben populären Brokern wie Flatex oder BANX. Es handelt sich bei der DADAT um eine Direktmarke des Bankhauses Schelhammer & Schattera, welches wiederum zur GRAWE-Bankengruppe gehört. Der Fokus dieses Brokers liegt auf Anlagen, besonders auf dem österreichischen Kapitalmarkt, was österreichischen Anlegern zugute kommt. Es gibt zudem auch die Möglichkeit ein kostenloses Girokonto, online zu Sparen oder eben ein Wertpapierdepot mit Aktien, Anleihen, Fonds, etc. und sogar Sparplänen mit Fonds, ETFs oder sogar physisches Gold anzulegen.

Die Eröffnung eines Depots bei DADAT erfolgt schnell und unkompliziert durch eine Onlinelegitimierung über das deutsche Unternehmen WebID Solutions, wobei auch eine Legitimierung über die österreichische Post möglich ist und sogar im Bankhaus Schelhammer & Schattera in der Nähe des Stephandoms in Wien.

Vorteile

Die Dadat bringt außerordentlich viele Vorteile mit sich:

  • Es handelt sich um einen österreichischen Broker mit österreichischer Einlagensicherung und Anlegerentschädigung.
  • Bei DADAT werden immer wieder kostengünstige Aktionen für Fonds angeboten, regelmäßiges Nachsehen auf der Website lohnt sich deshalb.
  • Für Vieltrader gibt es hier das Angebot einer Rabattstaffelung
  • Dieser Broker ist ein steuereinfacher Broker, die Wertpapier Kapitalertragsteuer wird also automatisch abgezogen.
  • Hier wird ein attraktives Neukundenangebot geboten. Dieses beinhaltet bis zu 400 € Spesenübernahme bei einer Depotübertragung oder einem Depotwechsel, außerdem den Erlass der Depotgebühren bis Ende 2019 und einen Rabatt auf Trades für die ersten sechs Monate nach Depoteröffnung. Dieser Rabatt beträgt bis zu 85 % auf Ausgabeaufschläge bei Fonds. Zudem zahlt der Kunde die ersten sechs Monate nur 1,95 Euro Kauf- und Verkaufsspesen für Transaktionen bis zu 25.000 Euro je Order.

Nachteile

Auch bei der DADAT gibt es natürlich einige negative Aspekte, die sich jedoch in Grenzen halten:

      • Im Preisvergleich gibt es sicher günstigere Varianten, die Kosten halten sich jedoch absolut im Rahmen (kostenpflichtiges Verrechnungskonto und Depotgebühr)
      • Es wird bei der DADAT das gleiche Online-Banking genutzt wie bei dem Volksbankensektor, welches als recht unhandlich und gewöhnungsbedürftig gilt.

Kosten

Depotgebühr

Die Depotgebühr bei der DADAT beträgt 0,09% pro Jahr  bzw. mindestens jedoch 3 Euro je Wertpapierposition. Ab 100 Trades pro Jahr entfällt die Depotgebühr Gebühr. Für Fonds entstehen keine Depotgebühren, ETFs sind hierbei jedoch ausgenommen.

Für eine Depoteröffnung bei der DADAT ist keine Mindesteinlage gefordert.

Auch physisches Gold kann bei der DADAT geordert werden und im Depot verwahrt lassen. Hier sind die Gebühren jedoch höher, denn die Depotgebühr beträgt für Gold bei der DADAT 0,60 % p.a. (statt 0,09 % für Wertpapiere).

Verrechnungskonto

Die Kontoführungsgebühr liegt bei 2,50 Euro pro Quartal, die Habenzinsen liegen bei 0,00 %, während die Sollzinsen 6,90 % betragen.

 

Trades

Für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren gibt es bei DADAT Staffelgebühren:

Xetra Wien

3,90 € Basispreis

0,15 % Provision
0,03 % Fremdspesen (maximal 60 €)

Xetra Frankfurt

5,95 € Basispreis

0,175 % (maximal 59,95 €) bis zu 25.000 Volumen
0,150 % ab 25.000 Volumen
0,048 % Fremdspesen (minimal 0,60 €, maximal 18 €) –

NYSE

5,95 € Basispreis

0,175 % (maximal 59,95 €) bis zu 25.000 Volumen
0,150 % ab 25.000 Volumen
0,1 % bei einem Kurs bis zu 0,99 €, ansonsten 0,01 Cent pro Aktie

Depotübertrag

Eine Depotübertragung von einem fremden Broker zu DADAT oder innerhalb von DADAT ist komplett kostenfrei, die Übertragung zu einer Fremdbank kostet 19,95 € je Position, eine Lagerstellenübertragung 25,00 € je Position.

Dividenden

Die Dividendenkosten innerhalb Österreichs sind kostenfrei, ansonsten kosten sie 0,125 % zzgl. eventueller Fremdspesen, mindestens jedoch 0,95 €.

Es wird keine Devisenprovision erhoben.

Der Kontoauszug ist online kostenfrei erhältlich, per Postweg berechnet DADAT Kosten in Höhe von 0,95 Euro.

Hauptversammlung

Die Kosten für die Teilnahme an der Hauptversammlung sind in Österreich kostenfrei, ansonsten betragen sie 48 € zzgl. Fremdspesen.

Handelsangebot

DADAT bietet neben dem klassischen Brokerage auch interessante Angebote wie ein Girokonto oder Sparanlagen an.

Für das Traden gibt es ebenfalls ein breit gefächertes Angebot:

  • Aktien
  • Anleihen
  • CFDs
  • ETCs
  • ETFs
  • Forex
  • Fonds
  • Futures
  • Gold
  • Optionen
  • Zertifikate

Die DADAT bietet neben der Möglichkeit des Einzelkaufes auch die Möglichkeit an, einen Sparplan anzulegen. Mit einem Sparplan kann regelmäßig in ein bestimmtes Wertpapier investiert werden. Im Moment kann man so bei der DADAT in Aktien, Fonds, ETFs und physisches Gold investieren.

Steuern

DADAT ist ein österreichischer Broker mit Sitz in Salzburg. Es handelt sich also hier um einen steuereinfachen Broker, was den großen Vorteil eines automatischen Abzugs der Kursgewinnsteuer mit sich bringt bei Einzeldepots. So hat der Kunde wesentlich weniger Aufwand bei der Steuererklärung.

Zusatzleistungen

Neben dem Brokerage, bietet DADAT Zusatzleistungen wie ein Girokonto inkl. zugehöriger Bankomat- und Kreditkarte, außerdem ein täglich fälliges Sparkonto und die Möglichkeit eines Konsumkredites über die Partnerbank SWK und sogar die Möglichkeit eines Immobilienkredits über die Bank Burgenland, ebenfalls ein Partner dieses Brokers.

Beratung & Support

Postalische Erreichbarkeit:

DADAT – eine Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG

Franz-Josef-Straße 22

5020 Salzburg

Österreich

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag-Freitag von 08.00-18-00 Uhr unter der Nummer: 050-336699

Telefax: 0662 877766 8 6105

Online Erreichbarkeit:

office@dad.at

www.dad.at

Weitere Daten:

SWIFT-Code / BIC: BSSWATWW

Bankleitzahl (BLZ): 19190

Fazit

Durch die Zugehörigkeit von DADAT zum Bankhaus Schelhammer & Schattera ist eine Seriosität und Sicherheit der Anlagen gewährleistet. Besonders für Interessenten, die auf der Suche nach einem echten österreichischen Broker sind, ist DADAT eine gute Wahl. Durch den Sitz in Salzburg handelt es sich um einen steuereinfach Broker, was einen großen Vorteil für alle Österreicher darstellt. Die Konditionen des Brokers sind im Vergleich mit anderen Anbietern sehr gut und die Angebote können sich sehen lassen. Bei einem Kauf oder Verkauf an der Börse Wien im Wert von 1.000 € entstehen bei DADAT die Kosten wie folgt: 3,90 € Basispreis zzgl. 0,150 % Transaktionsgebühr von 1.000 €, sind also 1,50 €. Hinzu kommen 0,03 % Fremdspesen von 1.000 €, dies ergibt 0,30 €. Insgesamt entstehen also bei einer Order von 1.000 € an der Xetra Wien Kosten in Höhe von insgesamt 5,70 €.

Alles in allem schneidet DADAT im Vergleich der verschiedenen Onlinebroker sehr gut ab und ist definitiv empfehlenswert, ganz besonders für österreichische Kunden.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: