Krügerrand Gold 1 Unze

Daten

Name:

Krugerrand Gold 1/1

Metall:

Gold

Kaufen:

1 063,06

Verkaufen:

1 109,11

Feinheit /
Legierung:

916,66

Gewicht:

31,103 g

Durchmesser:

32,7 mm

Dicke:

2,8 mm

Nennwert:

Bewertung dieser Münze:
(0 Erfahrungsberichte)

Geben auch Sie hier Ihre Bewertung zu dieser Münze ab.

Beim Krügerrand handelt es sich um eine typische Anlage- bzw. Kurantmünze, die im Wesentlich (fast 92%) aus reinem Gold besteht. Ihr Rand ist geriffelt. Diese Münze wird bis heute unverändert bereits seit 1967 geprägt. Nach einem Entwurf von Otto Schulz bildet die Vorderseite Paul Kruger ab, einen südafrikanischen Politiker, der von 1882 bis 1902 Präsident der Südafrikanischen Republik war. Das Motiv der Rückseite ist der südafrikanische Springbock nach einem Entwurf von Coert Steynberg, ebenfalls 1967.

Das gesetzliche Zahlungsmittel Südafrikas ist seit 1961 der „Rand“. Auch die Krügerrand-Münzen sind formal nach der südafrikanischen Notenbankverordnung ganz offizielles Zahlungsmittel in Südafrika. Dennoch werden die Münzen in der Praxis nicht als Bargeld verwendet. Das liegt auch daran, dass der Krügerrand keinen aufgeprägten Nennwert besitzt, sondern sein Wert wird täglich anhand des Marktpreises seines Goldgehaltes neu festgesetzt.

Die Vorderseite 
zeigt das Porträt von Paul Kruger und außerdem die Schriftzüge „SUID-AFRIKA“ sowie „SOUTH AFRICA“.

Die Rückseite 
bildet das Nationaltier von Südafrika, eine Springbock-Antilope, ab. In geteilter Schreibweise steht links und rechts davon das Prägejahr. Im oberen Teil wird das Bild umrahmt vom Schriftzug „KRUGERRAND“ und unten von „FYNGOUD 1 OZ FINE GOLD“.

Der seit 1967 geprägte Krügerrand ist mit einem (Gold)Feingehalt von 91,67% die erste, moderne Anlagemünze überhaupt. Es gibt die Münze in verschiedenen Feingewicht-Stückelungen: 1 Feinunze und seit 1980 auch 1/2, 1/4 und 1/10 Feinunze.

Es ist allerdings so, dass die Münzen wegen ihres nicht zu vernachlässigenden Kupferanteils jeweils etwas schwerer sind als ihr Feingewicht an Gold angibt. Das in der Legierung enthaltene Kupfer verursacht die leicht rötliche Färbung der Münzen und erhöht zugleich die Kratzfestigkeit.

Die technischen Daten im Überblick: 

  • 1 Unze – 32,69 mm Durchmesser – 2,75 mm dick – 33,930 g Gesamtgewicht
  • 1/2 Unze – 27,00 mm Durchmesser – 2,24 mm dick – 16,965 g Gesamtgewicht
  • 1/4 Unze – 22,00 mm Durchmesser – 1,52 mm dick – 8,482 g Gesamtgewicht
  • 1/10 Unze – 16,50 mm Durchmesser – 1,19 mm dick – 3,393 g Gesamtgewicht

Geschichte und Produktionsverlauf 
Zu Anfang in den Jahren 1967 bis 1969 wurden „nur“ 30.000 – 50.000 Unze-Münzen pro Jahr geprägt. Danach stieg die Produktion sprunghaft an:
1970 – mehr als 210.000 Münzen
1974 – mehr als 3.200.000
Noch die folgenden 10 Jahre bis 1984 waren geprägt von der Ölkrise, was der Produktion der Goldmünzen einen wahren Schub verlieh.

Im Jahre 1986 kam es dann zu deutlichen Beschränkungen durch internationale Sanktionen ausgehend von der EU und den USA wegen der andauernden Apartheid. Einfuhrverbote für den Krügerrand verursachten einen drastischen Einbruch in der Auflage. 1995 war diesbezüglich ein Tiefpunkt erreicht. In diesem Jahr wurden nur 8285 Eine-Unze-Münzen produziert. Es bestand zu dieser Zeit sogar eine starke Verunsicherung darüber, ob der Handel und Besitz von Krügerrand-Münzen verboten sei. Aus diesem Grunde boten einige Banken eine Umtauschmöglichkeit in Maple Leaf an. Auch kam es zur Einschmelzung von Krügerrandmünzen und zu einem drastischen Wertverfall dieser Münzen insgesamt. Mit Aufhebung des Einfuhrverbotes im Jahre 1999 wurde die Auflage wieder langsam gesteigert, hat aber nie wieder ihre maximalen Produktionszahlen erreicht.

Heute gehört der Krugerrand zu den wichtigsten so genannten Bullionmünzen, was sich auch in den Auflagenzahlen widerspiegelt. Der relativ geringe Aufpreis von 5 % auf den täglichen Kassakurs an den Börsen wirkt sich durchaus attraktivitätssteigernd auf viele Anleger aus. Die Auflagen von 1998 und 1999 beispielsweise waren dennoch so klein, dass für diese Jahrgänge inzwischen nennenswerte Sammleraufpreise erzielt werden können.

Herstellung
Die Prägungen finden heute einige Kilometer südlich von Johannesburg in der „Rand Refinery“ in Germiston statt. Der Krügerrand wird weltweit als Zahlungsmittel anerkannt.

Bilder

Über

Der Krüggerand besteht aus Gold und ist eine Anlagemünze. Der Name dieser Sammlermünze ist eine Kombination aus dem südafrikanischen Politiker Paul Kruger und der südafrikanischen Währung, dem Rand, welche seit 1961 gesetzliches Zahlungsmittel in Südafrika ist.

Der Krugerrand ist laut südafrikanischer Notenbankverordnung ein offizielles Zahlungsmittel des Landes, obwohl es selten als solches benutzt wird. Der Krugerrand besitzt keinen Nennwert, der Wert der Anlagemünze wird jeden Tag im Bezug zum Goldpreis neu festgelegt. Der Krugerrand wurde im Jahr 1967 das erste Mal von der Pretoria Maint, mit einer Auflage von 40.000 Stück, geprägt. Die Sammlermünze gibt es in den Größen 1/10 Unze, 1/4 Unze, 1/2 Unze und 1 Unze.

Auf der Vorderseite der Münze ist ein Potrait von Paul Kruger zu sehen, darüber stehen von links nach rechts die Wörter SUID-AFRICA und SOUTH AFRICA. Auf der Rückseite befindet sich eine Springbock Antilope, zugleich das Nationaltier von Südafrika. Neben der Antilope befinden sich die ersten beiden Zahlen des Prägejahres, rechts davon die anderen beiden Zahlen. Darüber steht in großen Buchstaben KRUGERRAND, darunter steht FYNGOUD 1 OZ FINE GOLD. Das Gewicht von 1 Unze beträgt 33,9305 g, 1/10 Unze wiegt hingegen nur 3,3931 Gramm. Die Münze wird in der Rand Refinery von Germististon, in der Nähe von Johannesburg, hergestellt. Das bereits aus 80 Prozentigem Edelstahl bestehende Material wird per Hubschrauber eingeflogen und unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen bewacht.

Chart

Die Preise verstehen sich als Orientierungsgrößen.

Möchten Sie auf dem Chart einen anderen Zeitraum sehen, so können Sie Ihren gewünschten Zeitraum in der Tabelle ändern und danach auswählen, wie viele Zeilen Sie vom gewünschten Zeitraum sehen möchten. Probieren Sie es aus!

  • Einkauf: Jener Preis den die Bank bzw. der Münzhändler bezahlt, wenn er die Münze von Ihnen kauft.
  • Verkauf: Jener Preis zu dem die Bank bzw. der Münzhändlier die Münze verkauft.

Entwicklung

 

Wert

Weitere Münzen

Bewertungen & Erfahrungen

Wenn Sie die Münze bewerten möchten, so haben Sie hier die Chance dazu, die Münze Ihrer persönlichen Bewertung zu unterziehen.

Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

Sammler dieser Münze sagen zur Münze:

Erfahrungen unserer Leser Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
Order by:

Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

User Avatar
Geprüft & freigegeben
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Mehr »
{{ pageNumber+1 }}

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: