Onvista Broker

Bei Onvista handelt es sich um einen deutschen Broker und eine Marke der comdirekt Bank. Leider gibt es von diesem Broker keine österreichische Niederlassung, was bedeutet, dass es sich bei Onvista um keinen steuereinfachen Broker handelt und die Ausrichtung des Brokers sehr auf Deutsche ist (kein Handelsangebot für die Wiener Börse). Das Handelsangebot ist bei diesem Broker eher spitz statt breit und fokussiert sich auf wenige spezifische Möglichkeiten der Anlage.

Die Registrierung erfolgt online, anschließend ist eine Legitimierung über eine fremde Bank, einen Rechtsanwalt oder Notar notwendig, weil dieser Broker keine Videolegitimierung anbietet.

Vorteile

Onvista punktet vor allem mit geringen Kosten:

  • kostenlose Depotführung
  • kostenlose Kontoführung
  • kostenlose Dividenden
  • Festpreise für die Order, egal in welcher Höhe die Order liegt

Ein weiter Vorteil neben den günstigen Preiskonditionen, ist bei Onvista das große Angebot fürs Fonds und ETFs.

Nachteile

Leider bietet Onvista jedoch auch zwei große Nachteile. Zum einen handelt es sich nicht um einen steuereinfachen Broker, der Anleger muss sich also selbst um das Thema Versteuerung kümmern. Zum anderen bietet Onvista nur sehr wenige Börsen für das Trading an, wozu die Börse Wien nicht gehört.

Kosten

Depotgebühren

Es gibt bei Onvista 2 verschiedene Depotprodukte. Das eine Produkt nennt sich „FreeBuy-Depot“ und das andere Produkt heißt „Festpreis-Depot“. Gleich für welches Depot man sich bei Onvista entscheidet, beide Depots haben keine Gebühren für die Depotführung. Die Kosten für das Brokerage fallen bei Onvista sehr gering aus.

Kontoführung

Auch die Kontoführung ist kostenlos bei Onvista. Beim „FreeBuy-Depot“ ist es nur so, dass man mit der Höhe des Guthabens FreeBuys für Trades erhält. Je höher das durchschnittliche Guthaben ist, desto mehr FreeBuys erhält man, die später in kostenlose Trades umgemünzt werden können.

Trading

Die Kosten für die Trades werden auf Basis des Festpreis-Depots dargestellt. Am Ende der Trading Gebühren wird noch kurz das FreeBuy Depot vorgestellt, mit dem gehandelt Heavy Trader durchaus nochmals günstiger traden können, Bedingung sind hier aber ein höherer Kontostand am Verrechnungskonto.

Xetra Wien

Leider nein heißt es bei Onvista. Trades an der Wiener Börse sind nicht möglich!

Xetra Frankfurt

5,00 € Orderprovision

+1,50 € Handelsplatzgebühr

NYSE

10,00 € Orderprovision

+2,50 € Handelsplatzgebühr

Für Aufträge, die per Telefon erteilt werden, berechnet dieser Broker einen Zuschlag von 10,00€ je Auftrag.

Diverse Gebühren

Die Kosten für das Brokerage fallen bei Onvista sehr gering aus. Sowohl die Depotführung wie auch die Kontoführung ist gratis. Die Habenzinsen für das Verrechnungskonto betragen 0,00 %, die Sollzinsen dafür 9,5 %. Der Kontoauszug ist bei Onvista online gratis erhältlich. Die Kosten für die Devisen variieren. Für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren an den verschiedenen Börsen fallen lediglich Pauschalpreise an. Der Handel an der Börse Wien wird über Onvista nicht angeboten.

FreeBuy Depot

In den FreeBuy-Preismodellen kaufen Sie Wertpapiere an deutschen Handelsplätzen mit FreeBuys ohne Ordergebühren (ggf. zzgl. Börsengebühren/ Maklergebühren/ pauschalierte Handelsplatzgebühr). Für Verkäufe und Käufe ohne FreeBuys gilt eine Ordergebühr von 5,99 Euro (Grundpreis) + 0,23 % (volumenabhängig), maximal 39 Euro (ggf. zzgl. Börsengebühren/ Maklergebühren/ pauschalierte Handelsplatzgebühr).

Teilausführungen gelten als kostenpflichtige Transaktionen bzw. werden einzeln als FreeBuy abgerechnet. Verkäufe zu günstigen 5,99 Euro + 0,23 % vom Ordervolumens, max. 39 Euro.

ETFs

Bei Onvista können mit 0 Euro Orderprovision rund 700 ausgewählte ETFs gekauft werden, nämlich jene von Premium ETF-Partnern wie iShares, Lyxor, Amundi und ETF Securities. Mindestordervolumen beträgt 1.500 Euro und die Aktion ist bislang gültig bis Ende des Jahres 2018. Beim Verkauf der ETFs fallen die normalen Gebühren für Trades an. Beachten muss man hier natürlich, dass es sich bei Onvista um keinen steuereinfachen Broker handelt und dadurch der steuerliche Aufwand nicht zu vernachlässigen ist (Stichwort ausschüttungsgleiche Erträge!)

Handelsangebot

Das Handelsangebot von Onvista ist an sich nicht gerade breit gefächert, im Bereich Fonds und ETFs gibt es jedoch eine gute Auswahl. Mit folgenden Wertpapieren kann über Onvista getradet werden:

    • Aktien
    • Optionsscheine
    • Anleihen
    • Zertifikate
    • CFDs
    • ETFs
    • Fonds

Steuern

Bei Onvista handelt es sich nicht um keinen steuereinfachen Broker, weil der Sitz sich in Frankfurt, Deutschland befindet. Es wird also weder die Kursgewinnsteuer automatisch abgezogen, noch findet ein automatischer Verlustausgleich statt.

Zusatzleistungen

Neben dem klassischen Brokerage bietet Onvista keine weiteren Zusatzleistungen an.

Beratung & Support

Postalische Erreichbarkeit

onvista bank

oder alternativ:

onvista bank

Wildunger Str. 6a

60487 Frankfurt am Main

Postfach 10 08 60

60008 Frankfurt am Main

Telefonische Erreichbarkeit

Für den telefonischen Support stehen dem Kunden verschiedene Telefonnummern zu verschiedenen Zwecken zur Verfügung:

Für den Interessentenservice: Montag- Freitag von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr: +49 (0) 69 7107 – 500

Für den Kundenservice: Montag-Freitag von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr: +49 (0) 69 7107 – 530/p>

Für den telefonischen Wertpapierhandel: Montag-Freitag von 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr: +49 (0) 69 7107 – 555

Online Erreichbarkeit

Per E-Mail: [email protected]

Website: https://www.onvista.de

Weitere Daten

USt-IdNr. DE-812279461

BIC: COBADEHDXXX – BLZ: 200 411 11

Fazit

Onvista gewährleistet eine hohe Sicherheit: Die Einlagen sind sogar doppelt gesichert, über die gesetzliche Mindestsicherung und als eingetragene Marke der comdirekt Bank AG im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V.

Insgesamt handelt es sich bei Onvista um einen sehr günstigen Broker. Dafür ist er jedoch für österreichische Kunden sehr unpraktisch, weil es sich nicht um einen steuereinfachen Broker handelt und nicht an der Börse Wien gehandelt werden kann. Lässt man diese beiden Aspekte außen vor, ist eine Anlage bei Onvista mit Sicherheit keine schlechte Wahl.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: