Bausparprämie 2011

Die staatliche Bausparprämie 2011 wird auf 3,0 % sinken, nachdem die Bausparprämie 2010 noch 3,5 % vom jährlichen Einzahlungsbetrag ausmacht. Diese Information wurde heute im Morgenjournal von Ö1 berichtet. Für die Bausparer in Österreich bedeutet dass, dass sie im Jahr 2011 die niedrigste staatliche Prämie erhalten, welche gesetzlich möglich ist. Es gibt bei der Bausparprämie eine Bandbreite wie hoch die staatliche Bausparprämie sein kann. Die Bemessung der staatlichen Bausparprämie wird auf Basis der allgemeinen Referenzzinssätze bemessen und im Herbst eines jeden Jahres für das nächste Jahr festgelegt. Nun eben wurde beschlossen, dass die Bausparprämie 2011 3,0 % des eingezahlten Betrags ausmacht.

Das heißt für die Bausparer, dass sie an stattlicher Bausparprämie 2010 maximal 36,00 Euro erhalten werden. Dieser Betrag errechnet sich aus dem maximal geförderten Betrag von 1.200,00 Euro/Jahr. 2010 war die staatliche Bausparprämie noch bei 3,5 %, was eine staatliche Prämie von bis zu 42,00 Euro ausmacht für heuer.

Zusätzlich zur Bausparprämie gibt es natürlich auch noch Sparzinsen von der Bausparkasse selbst. Wie hoch diese sind hängt von der Bausparkasse ab und natürlich auch vom Vertrag selbst. Es gibt unterschiedliche Bausparverträge (mit fixer oder variabler Verzinsung).

Obwohl die staatliche Bausparprämie 2011 wiederum sinkt, ist Bausparen noch immer attraktiv für Sparer die auf Nummer sicher gehen wollen.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x