GeneraliBank, VB Graz, Hypo NÖ, Sparkasse Salzburg und BKS erhöhen Zinsen

Oktober ist, der Weltsparmonat und anscheinend bringen sich nun die Banken ordentlich in Position in Sachen Sparangebote. Während es im September doch zu einigen Zinssenkungen gekommen ist, gehts nun wieder ein wenig nach oben. Die Generali Bank will mit ihrem Tagesgeldkonto „ErtragsKonto“ ganz vorne mitmitschen, denn diese bietet für Neukunden aktuell 1,85 % und ist unter den österreichischen Anbietern damit vorne mit dabei.

Bei der Hypo NÖ gibt es beim täglich fälligen Powerkonto und beim Prämiensparbuch über 24 Monate eine Veränderung der Sparzinsen nach oben.

Die BKS Bank hat wie im anderen Beitrag bereits angesprochen ein neues Produkt namens „Top-Kapitalsparbuch“ auf den Markt gebracht. Dieses zielt auf höhere Mindesteinlagen gepaart mit höheren Fixzinsen ab.

Die Sparkasse Salzburg probiert die Gunst der Sparer mit einem 6-Monatssparbuch mit 2,00 % zu gewinnen. Verglichen mit dem Mitbewerb kann man aber höhere Zinsen über diese Laufzeit lukrieren.

Anbieter / Produkt

Sparform

Zinsen bisher

Zinsen Neu

Generali Bank ErtragsKonto flexibel (Sonderzinssatz)Täglich fällig1,6501,850
Volksbank Graz Save&Cash Plus – Volksbank Graz Bruck Internet SparenTäglich fällig1,5401,550
HYPO NÖ HYPO NOE PowerkontoTäglich fällig1,1251,250
Sparkasse Salzburg s Kapitalsparen 6 Monate6 Monate gebunden1,0002,000
Generali Bank FixzinsKonto 9 Monate (Festgeldkonto)9 Monate gebunden2,0002,125
BKS (Bank für Kärnten und Steiermark) BKS Top-Kapitalsparbuch(NEU)1 Jahr gebunden2,125
HYPO OÖ HYPO Garantiesparbuch 1 Jahr1 Jahr gebunden1,8752,000
BKS (Bank für Kärnten und Steiermark) BKS Top-Kapitalsparbuch(NEU)1,5 Jahre gebunden2,250
BKS (Bank für Kärnten und Steiermark) BKS Top-Kapitalsparbuch(NEU)2 Jahre gebunden2,250
HYPO NÖ HYPO NOE Prämiensparbuch 24 Monate2 Jahre gebunden1,9252,100

Stand: 04.10.2011

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x