Banco-Zettel

Vom Wiener-Stadt-Banco (Wiener-Stadt-Bank) ab 1762 ausgegebenes, auf Gulden lautendes Papiergeld. Die vermehrte Ausgabe von Banco-Zetteln zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Zusammenhang mit der österreichischen Kriegsfinanzierung (Koalitionskriege gegen Napoleon) führte zu einer starken Inflation des Papiergeldes und zum „Bankrottpatent“ im Jahr 1811.

Schreibe einen Kommentar

2,00 % p.a. auf Tagesgeld für NeukundenSparzinsen Aktion, Advertorial
  • 2,00 % p.a. Sparzinsen auf Tagesgeld
  • für Neukunden
  • für 3 Monate, dann aktueller Zinssatz (1,25 % p.a.)
  • Täglich fällig und jederzeit verfügbar
  • Automatischer Steuerabzug
  • Monatliche Zinsgutschrift