Haftungsumkehr-Klausel

Vertragliche Vereinbarung, dass im Schadensfall derjenige in der Prozesskette, der noch nicht auf den EMV-Standard umgestellt hat, für den etwaigen Schaden eines anderen aufkommt, der durch dieses Versäumnis verursacht wurde. Ein Beispiel: Hat die Bank es verabsäumt, ihre Karten mit einem Chip auszustatten oder neue Geldautomaten zu installieren, dann haftet sie für möglicherweise entstehenden Schaden. Hat ein Händler dagegen kein EMV-Terminal und muss deswegen den Magnetstreifen nutzen, obwohl der Kunde auch einen Chip auf der Karte hat, dann muss der Händler für den Schaden aufkommen. Hat es der Acquirer verabsäumt, seinem Händler ein passendes Terminal anzubieten, fällt der Schaden auf den Acquirer zurück.

Schreibe einen Kommentar

Neukunden Aktion, Advertorial
  • 100 € Trading Bonus für Neukunden
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 1.200 ETFs für Sparpläne, über 230 ETFs davon um 0 €
  • Steuereinfacher Broker