Taggeldsatz

Unter Taggeld sind Zwischenbankenausleihungen mit täglicher Fälligkeit zu verstehen. Die Ermittlung des Taggeldsatzes erfolgte bis 1998 auf Grund von Informationen, die die OeNB durch den täglichen Kontakt mit Kreditinstituten am Wiener Platz erhielt. Der kalendertägige Monats – bzw. Jahresdurchschnitt wurde ungewichtet ausgewiesen und durch den niedrigsten und höchsten Taggeldsatz, zu dem im jeweiligen Monat bzw. Jahr gehandelt wurde, ergänzt. Anstelle des Taggeldsatzes veröffentlicht die OeNB seit Anfang 1999 den EONIA (Euro OverNight Index Average).

Schreibe einen Kommentar

Neukunden Aktion, Advertorial
  • 100 € Trading Bonus für Neukunden
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 1.200 ETFs für Sparpläne, über 230 ETFs davon um 0 €
  • Steuereinfacher Broker