Verbriefung von Forderungen

(asset securitization) Form des Risikotransfers von Kredit- oder anderen Forderungen, bei dem diese in ein eigens gegründetes Unternehmen eingebracht werden, das zur Refinanzierung Wertpapiere am Kapitalmarkt emittiert, deren Rückzahlung an die Bedienung des erworbenen Forderungsbestandes geknüpft ist (traditionelle Verbriefung). Bei synthetischen Verbriefungen wird hingegen nicht der Forderungsbestand verkauft, sondern das enthaltene Kreditrisiko mit Hilfe von Kreditderivaten (Derivate) übertragen und damit eine â??synthetischeâ?? Gegenposition (Hedge) begründet.

Schreibe einen Kommentar

2,00 % p.a. auf Tagesgeld für NeukundenSparzinsen Aktion, Advertorial
  • 2,00 % p.a. Sparzinsen auf Tagesgeld
  • für Neukunden
  • für 3 Monate, dann aktueller Zinssatz (1,25 % p.a.)
  • Täglich fällig und jederzeit verfügbar
  • Automatischer Steuerabzug
  • Monatliche Zinsgutschrift