BAWAG P.S.K. wird zur BAWAG

Nun ist es soweit, aus der BAWAG P.S.K. wird nun die BAWAG. Historisch einzuordnen ist das so:

Im Jahr 2000 kaufte die BAWAG rund 3/4 der Anteile von der Republik Österreich der damaligen P.S.K. – 3 Jahre später kaufte die BAWAG dann noch die restlichen Anteile von der Bayerischen Landesbank und ÖGB und hatte so 100 % der Anteile der P.S.K. Bank – Ergebnis war nach der Fusion die BAWAG P.S.K.

Nun, ab 1.7.2022 erlöst sich die BAWAG vom P.S.K.-Teil in ihrem Markenauftritt. Die Info dazu läuft bereits.

Aus der BAWAG P.S.K.

wird die BAWAG:

Gewusst? BAWAG steht für Bank für Arbeit und Wirtschaft Aktiengesellschaft und P.S.K. steht für Post-Sparkasse (Österreichische Postsparkasse). Ganz offiziell heißt es seit 2005: BAWAG P.S.K. Bank für Arbeit und Wirtschaft und Österreichische Postsparkasse Aktiengesellschaft

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
2,00 % p.a. auf Tagesgeld bis 23.2.23Sparzinsen Aktion, Advertorial
  • 2,00 % p.a. Sparzinsen auf Tagesgeld bis 23.2.23
  • Fresh-Money Aktion - gilt für neues Geld
  • für Bestands- als auch Neukunden gültig
  • danach aktueller Zinssatz von 1,20 % p.a.
  • Täglich fällig und jederzeit verfügbar
  • Online Eröffnung ohne Postweg
  • Automatischer Steuerabzug
0
Hinterlasse einen Kommentarx