Crédit Agricole will es wissen und erhöht die Sparzinsen!

Die französische Großbank Crédit Agricole ist still und leise im Juni mit online Festgeld mit Laufzeiten über 12 bis 84 Monaten gestartet. Die bisherigen Konditionen waren attraktiv, aber nicht die höchsten Sparzinsen am Markt. Dies hat sich nun geändert, denn mit 21.10.2015 verändert die Crédit Agricole ihre Sparzinsen für die Laufzeiten von 12 bis 60 Monaten.

Anbieter / Produkt

Sparform

Zinsen bisher

Zinsen Neu

Crédit Agricole Festgeld (12 Monate)1 Jahr gebunden1,4501,650
Crédit Agricole Festgeld (24 Monate)2 Jahre gebunden1,6001,700
Crédit Agricole Festgeld (36 Monate)3 Jahre gebunden1,7501,900
Crédit Agricole Festgeld (48 Monate)4 Jahre gebunden1,8502,000
Crédit Agricole Festgeld (60 Monate)5 Jahre gebunden1,9502,000

Stand: 20.10.2015

Die Erhöhungen können sich durchaus sehen lassen, denn mit der Erhöhung auf 1,65 % bei einer Bindung über 12 Monate ist die Crédit Agricole nun an der Spitze des Zinsvergleichs.

Alle Anlagen bei der Crédit Agricole unterliegen der gesetzlichen französischen Einlagensicherung, welche ebenfalls Einlagen bis zu 100.000 Euro garantiert. Hat man Interesse an einer Öffnung bei der Crédit Agricole, so ist der Prozess der Eröffnung einer Anlage einfach:

  1. Online-Antrag ausfüllen
  2. PDF-Unterlagen abschicken
  3. Anlagebetrag überweisen
  4. Feststellung der Identität
  5. Bestätigung der Kontoeröffnung

Im Unterschied zu vielen anderen online Veranlagungen gibt es bei der Crédit Agricole kein Online Banking sondern nach der Veranlagung eine Information über die Einlage. Die 25 %ige Kapitalertragsteuer wird nicht automatisch abgezogen, sondern der Sparer muss sich über seine Einkommensteuererklärung darum kümmern, dass steuerehrlich abgerechnet wird.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: