Generali Bank: Keine Konto und Depot Neukunden mehr

Es ist bereits bekannt, dass sich die Generali Bank aus dem aktiven Geschäft zurück zieht, nachdem es nicht jene Früchte trug, die erwartet wurden. Nun hat die Generali Bank bekanntgegeben, dass sie ihre Konto und Depotprodukte für Neukunden ab Dezember 2018 nicht mehr anbieten wird. Sehr wohl werden aber die Sparkonten noch weiter angeboten.

Bis zum Ende des Jahres 2019 wird die Generali Bank ihre aktiven Geschäfte gänzlich einstellen. Im Raum steht, das die 3-Banken Gruppe mit Oberbank, BKS und BTV die Geschäfte bzw. Kunden von der Generali Bank übernommen werden sollen.

Hier die offizielle Information von der Generalibank:

„Im Zuge der fortschreitenden Umsetzung werden ab Dezember 2018 Giro- und Wertpapier-Produkte aus dem Angebot der Generali Bank genommen und stehen daher für Neukunden nicht mehr zur Verfügung.

Sparkonten sind von dieser Anpassung derzeit nicht betroffen. In diesem Geschäftsfeld werden auch weiterhin Geschäfte von Neukunden angenommen. Die Generali Bank AG ist unverändert ein Mitglied der Einlagensicherungsgesellschaft der österreichischen Banken und Bankiers, welche die Auszahlung von Spareinlagen und Giroguthaben sichert.

Der gänzliche Rückzug aus dem aktiven Bankgeschäft ist im Laufe des vierten Quartals 2019 geplant. Alle Kunden werden zeitgerecht über die Details und Termine zur Neuordnung ihrer Bankgeschäfte informiert werden.“

Quelle Website Generali Bank

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: