ING mit einer weiteren Konto Aktion

Im letzten halben Jahr versucht die ING (DiBa) ihr Glück auf der Suche nach neuen Kunden auf vielfältige und vielleicht auch schon inflationäre Art und Weise, wenn es um Aktionen geht. Sei es ein Sommerbonus, Winterbonus, höhere Zinsen – Es wird jedes Zuckerl probiert, welches in der Regel mit einem Countdown verstärkt wird (beim Interessenten sollte Torschlusspanik entstehen). Nach der Aktion ist bei der ING also auch wieder vor der nächsten Aktion. Daher  ruhig Blut bewahren, denn wer weiß, vielleicht kommt eine noch bessere Aktion. Warum die ING so viele Aktionen mit unterschiedlichen Boni durchführt, weiß wohl nur deren Marketingabteilung.  Aber nun zur Aktion selbst – wie sieht denn nun die aktuelle Aktion der ING aus?

Update 11.10.2018

Wie bereits letzte Woche erwähnt heißt es bei der ING immer wieder, nach der Aktion ist vor der Aktion. Aktionen werden bei der ING gerne verlängert. Zeitlich befristete Angebote, visuell dargestellt mit einem Countdown werden sehr gerne dafür verwendet einen Zeitdruck künstlich hervorzurufen und diesenn visuell darzustellen. Heute früh ist der Countdown abgelaufen und schwupps die Techniker der ING es nun ermöglicht die Winterbonus Aktion zu verlängern. 

Screenshot der Countdown Seite bei der ING-DiBa heute früh, am 11.12.2018

Jetzt sagt der Countdown aus, dass es sich um die letzte Chance handelt („Letzte Chance: Die ING Konto-Tage mit €100-Bonus“. Das bedeutet, dass die Aktion nun anscheinend bis maximal 21.12.2018 23:59 Uhr läuft.

100 Euro Bonus, WENN …

Ja, wenn das Wörtchen „Wenn“ nicht wäre, dann wären wir wohl alle Millionär. So aber müssen wir uns mit kleineren Beträgen zufrieden geben, der ING Bonus wäre ein erster Schritt dorthin. Wer noch kein Konto bei der ING hat, der erhält jetzt einen Bonus von 100 Euro. Bedingung ist, dass mindestens 700 Euro jedes Monat auf dieses neue Konto überwiesen wird (gilt natürlich bereits auch für den Monat Dezember ebenso). Eine positive Beurteilung der Bonität zur Kontoeröffnung ist natürlich klar. Nach 3 Monaten wird der Bonus auf das Sparkonto gutgeschrieben. Dieses Sparkonto wird ebenso automatisch eröffnet, sofern noch keines vorhanden ist. Wenn das Konto so gar nicht gefällt oder man mit dem bestehenden Konto bei einer anderen Bank mehr als zufrieden ist, so kann das Konto bei der ING jederzeit geschlossen werden, es gibt keine Bindung. Möchte man den Bonus ausschöpfen, so sollte unbedingt darauf gewartet werden, bis der Bonus gutschrieben ist am Sparkonto. 

Hier die Bedingungen und die Tipps zusammengefasst. 

  • Positive Bonitätsbeurteilung der ING
  • Noch kein Girokonto bei der ING
  • Eröffnung zwischen dem 3.12.2018 und 10.12.2018
  • Monatliche Geldeingänge von mindestens 700 Euro im Monat (auch schon im Eröffnunungsmonat, sonst gibt es keinen Bonus!)
  • Nach 3 Monaten gibt es den Bonus auf das Sparkonto überwiesen (das wird automatisch miteröffnet)
  • Kündigung des Kontos bei Bedarf (am besten einen Termin im Kalender setzen). Hier gibt es die Vorlage zur Kündigung eines Girokontos.

Wie ist das Banking bei der ING?

Das Banking der ING ist okay, doch ist es nicht so umfangreich wie z. B. bei Raiffeisen ELBA oder bei den Sparkassen mit George. Liegt vermutlich auch daran, dass ELBA und George für Millionen Kunden entwickelt wurde und das über mittlerweile Jahrzehnte – daher wohl auch deren Vielzahl an Funktionen. Hier muss die ING noch Gas geben. Für den Alltagsgebrauch passt das ING Banking aber vollkommen. Was könnte einem denn abgehen? Hier ein Beispiel: Bei der ING sucht der Online Banking Nutzer beispielsweise vergeblich die Funktion der Vorlagen, hier muss man sich mit Kontakte zufrieden geben (und verliert so gerne einmal den Überblick, denn zu oft hat der gleiche Name zwei oder mehr Konten).

Was auch ungewöhnlich ist und von manchen wohl auch als nervend eingestuft wird: Beim Banking gibt es immer wieder Werbepopups für Kredite und andere ING Produkte. 

Innovativ oder nervend? Ein Beispiel für ein Werbepopup im Online Banking der ING

Wer ist die ING?

Früher hieß die ING in Österreich noch ING-DiBa, nun aber nur noch ING. In Österreich sitzen  rund 200 Mitarbeiter die zur deutschen ING gehören (daher gilt eben auch die deutsche Einlagensicherung für alle Österreich Kunden) und diese wiederum gehört zur niederländischen ING. Die niederländische ING Groep hat ca. 54.000 Mitarbeiter und wird als eine der 30 Großbanken der Welt gesehen. Sie unterliegt damit einer besonderen Überwachung und Anforderungen an die Ausstattung mit Eigenkapital (systematisch bedeutsames Finanzinstitut). In der letzten Finanzkrise brauchte die ING die Hilfe des Staates. Anfang September musste die ING Groep satte 775 Millionen Euro an Strafe zahlen, damit ein umfangreicher Geldwäschefall beigelegt wird. Der Vertrag des Finanzvorstands Koos Timmermans wurde aufgelöst. 

Aktueller Konto Vergleich

Einen aktuellen Konto Vergleich mit zahlreichen Mitbewerbern gibt es hier zum Vergleich:

Alternativen zur ING

Konto-Tipp ist für Österreicher sicherlich die DADAT, ein echt österreichisches Unternehmen mit einem Eröffnungsbonus von aktuell 50 Euro für das Gehaltskonto inklusive dem gleichen Banking, welches die österreichischen Volksbanken verwenden. Die DADAT bietet Neukunden auch noch einen Aktions-Sparzins in der Höhe von 1,25 % für 4 Monate bei Spareinlagen bis maximal 100.000 Euro. Alternativen mit ebenso kostenlosen Girokonten sind in Österreich z. B. die Bankdirekt, Easybank, Anadi Bank oder aus Deutschland N26 oder die DKB mit ihrem DKB Cash.

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Kommentarautoren
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Michael

Hi,
Bankkonditionen.at steht der ING nicht sehr positiv gegenüber, oder?
Abgesehen von diesem Beitrag – wieso ist das Girokonto z. B. beim Kontenvergleich nicht aufgelistet?

Grüße
Michael