Raiffeisen: Login erforderlich meint der neueste Phishing Angriff!

Die Bankkunden in Österreich, gleich ob Erste Bank/Sparkassen, BAWAG P.S.K., Bank Austria, etc. sind in den letzten Monaten vermehrten Phishing Angriffen ausgesetzt. Mit der Hilfe von immer raffinierteren E-Mails wird versucht Zugang zum Online Banking Account von Bankkunden zu kommen. Aktuell gibt es so einen Angriff auf die Raiffeisen Kunden und dieser ist sogar in einwandfreiem Deutsch verfasst sowie die aktuelle Werbelinie berücksichtigt. Hermann Maier grinst entgegen… aber dahinter lauert die Gefahr! Daher bitte unbedingt diese E-Mails ignorieren. Ihre Bank wird Sie niemals pro-aktiv auffordern sich irgendwo einzuloggen!

Bei Phishing (ein Kunstwort aus dem Englischen und setzt sich aus den Worten „Phreaking“ und „Fishing“ zusammen. Phreaking kommt aus dem Hacker-Jargon und bedeutet die Manipulation einer Verbindung. Bei Phishing wird versucht über gefälschte Websites an die Daten und Informationen von Internet Nutzern zu kommen. Sehr oft kommen diese Versuche bei Banken vor. Bei diesen Phishing Attacken werden echt aussehende E-Mails an verschiedene Nutzer gesandt mit der Bitte eine bestimmte Aktion durchzuführen.  Wie es dann weitergeht erzählt die Phishing Seite der Wikipedia:

„Der Benutzer wird dann auf einer solchen gefälschten Seite etwa dazu aufgefordert, in ein Formular die Login-Daten oder auch Transaktionsnummern für sein Onlinebanking einzugeben. Diese Daten werden dann an den Betrüger weitergeleitet und dazu missbraucht, das Konto zu plündern.“

Wenn Sie nun so eine E-Mail erhalten (oder aber auch so eine SMS oder über einen anderen Nachrichtenkanal) so ignorieren Sie diese bzw. melden diese bitte Ihrem Provider. Je nach Anbieter können Sie Nachrichten wie diese als Spam markieren bzw. manchmal gibt es sogar einen eigenen Phishing Button, welcher noch passender ist.

In diesem Sinne – bleiben Sie achtsam und beherzigen die Ratschläge der Banken zum Thema Phishing E-Mails:

  • Seien Sie aufmerksam im Umgang mit E-Mails von Ihnen unbekannten Absendern.

  • Bitte beachten Sie die korrekte Darstellung der netbanking Adresse in der Browserzeile
    In Ihrer Browserzeile auf der Loginseite und während der netbanking-Sitzung mussdie netbanking Adresse immer mit https://netbanking.sparkasse.at/ … beginnen und die Seite verschlüsselt sein.

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: