Porschebank senkt Sparzinsen auf 12M von 2,3 auf 2,1 %

Die Porschebank senkt die Sparzinsen für das gebundene Sparprodukt „Direktsparen Fix“ (12 Monate) von 2,3 auf 2,1 %. Dies passiert mit dem Stichtag 7.6.2010 wie aus der Website der Porschebank zu entnehmen ist (http://porschebank.at/produkte/direktsparen/). Damit fällt die Porschebank im Vergleich ein wenig zurück, sofern die anderen Mitbewerber ihre Zinsen nicht auch senken. Den aktuellen Sparvergleich für 12 Monate gebundene Sparzinsen gibts hier.

Interessant wird sicherlich auch, wie die Denzelbank im Juni reagiert, denn mit 30.6.2010 fällt deren Zinsaktion mit 2,5 bzw. 2,0 % weg. Zum Markteintritt prophezeite die Denzelbank, dass sie in nächster Zeit Fixzinsprodukte auf dem Markt bringen wird, das wird vermutlich genau zu diesem Zeitpunkt geschehen. Die Art und Weise wie die Denzelbank in den Markt für Sparzinsen eingetreten ist, erinnert sehr stark an das damalige Vorgehen der Porschebank. Der Sparer darf sich überraschen lassen, ob es nun auch weiterhin satte Zinsen gibt bei der Denzelbank. Die Marktführerschaft bei den täglich fälligen Sparzinsen hat die Denzelbank nach den Einführungsangeboten leider auch schon wieder verloren.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x