Mindestreserve-politik

Die Mindestreservepolitik der Notenbank zählt
zu jenen Instrumenten, die die zirkulierende
Zentralbankgeldmenge und damit das Geldvolumen
am unmittelbarsten beeinflussen. Das
Halten von Mindestreserven entzieht den Kreditinstituten
Liquidität und beeinflußt dadurch
ihr Krediterteilungspotential. Mit der Mindestreservepolitik
der Notenbank werden die Ziele
der Wirtschaftspolitik (Währungspolitik) angestrebt.
Ziele der Wirtschaftspolitik sind z.B. relative
Preisstabilität, Wirtschaftswachstum,
hohes Beschäftigungsniveau, Leistungsbilanzausgleich
etc.).

Schreibe einen Kommentar

Neukunden Aktion, Advertorial
  • 100 € Trading Bonus für Neukunden
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 1.200 ETFs für Sparpläne, über 230 ETFs davon um 0 €
  • Steuereinfacher Broker