DADAT: Kein 50 € Cash-Bonus mehr für neue Konten

Gibt es denn sowas? Cash macht doch bekanntlich erst das Konto fesch! Und jetzt das! Die DADAT stellt nun als letzte Bank in Österreich das Zuckerl für Girokonten-Neukunden ein! So ist die traurige Kunde aus der Welt der Banken. Ab 1. Februar 2020 ist der Eröffnungsbonus für neue Gehalts- und Pensionskonten bei der DADAT Geschichte.

Konkurrenz ebenso ohne Boni

Die DADAT tut sich auch nicht schwer den Eröffnungsbonus einzustellen, denn der Mitbewerb hat schon länger keinen Eröffnungsbonus mehr. Damit geht die DADAT einfach auch auf keinen Eröffnungsbonus mehr zurück und drückt ihre Werbeausgaben für Neukunden. Gleichzeitig schwindet so auch ein entscheidender Grund, warum sich ein potentieller Neukunde nun für die DADAT entscheiden soll. Nun entscheidet die Stärke einer Marke, das Produkt selbst. Wir dürfen gespannt sein, ob schon bald die DADAT wieder einen Bonus anbietet oder die Konkurrenz nun mit einem Neukundenangebot startet.

Bis 31.1.2020 noch 50 Euro Eröffnungsbonus

Wer noch schnell ist, der erhält noch den 50 Euro Eröffnungsbonus. Neukunden des Gehalts- bzw. Pensionskontos, die bis spätestens 31. Jänner 2020, 23:59 Uhr einen Kontoantrag als Neukunde an die DADAT senden, erhalten noch den 50 Euro Bonus. Bedingung ist, dass mindestens 3 Gehaltseingänge stattfinden und dieser Eingang über 1.000 Euro im Monat liegt. Das Gehalt bzw. die Pension muss von einer bezugsauszahlenden Stelle kommen. Sich selbst Geld überweisen funktioniert also nicht. Es muss tatsächlich ein Gehalt, Lohn oder eine Pension sein.

Wer sich den Bonus noch schnell holen will, das Konto kann hier online beantragt werden. Der aktuelle Gehaltskonto Vergleich auf Bankkonditionen.at ist hier zu finden.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: