DADAT mit neuen Angeboten für Neukunden

Die DADAT hat zum Monatswechsel wieder ihre Angebote für Neukunden verändert. Die Anpassungen betreffen die 3 wesentlichen Produkte der DADAT: Das Girokonto, das Wertpapierdepot und natürlich auch das Online Sparkonto.

Girokonto

Der Startbonus für das Gehalts- und Pensionskontos wurde ab 01.09.2018, von 100 EUR auf 50 EUR gesenkt hat. Die Voraussetzungen für das gratis Gehalts- und Pensionskonto bleiben die gleichen wie bisher, 1.000 Euro Mindesteingang von einer bezugsauszahlenden Stelle. Erst so gibt es das kostenlose Konto inklusive Bankomat- und Kreditkarte. Kommt der Eingang das zweite Mal auf das neue Konto, so bezahlt die DADAT den Neukundenbonus aus. Blöd für alle Glücksritter für den Bonus: Die DADAT behält sich vor, dass sie den 50 EUR Bonus zurückfordert, wenn der monatliche Eingang in den nächsten 9 Monaten ab Eröffnung nicht mehr eingeht.

Wertpapierdepot

Folgende Veränderung gibt es für Neukunden des Wertpapierdepots. Es wird ein wenig schlechter. Die Kauf-/Verkaufsspesen steigen von 1,95 EUR auf 2,95 EUR pro Transaktion, für 6 Monate ab Depoteröffnung. Alle anderen Punkte für Neukunden bleiben bei der DADAT unverändert und heißen:

  • Bis zu 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bei über 5.000 Fonds
  • Keine Depotgebühr bis Ende 2019 (für Investmentfonds & Vieltrader generell keine Depotgebühr)
  • Übernahme bis zu € 250,- fremder Übertragungsspesen

Sparkonto

Beim Sparkonto bleiben die Sparzinsen bei 1,11 % für Neukunden. Dieser Aktionszins bleibt für 4 Monate bestehen, danach gibt es magere 0,15 % an Zinsen. Was die DADAT nun verändert hat ist, dass es statt der Höchsteinlage von 50.000 EUR nun diese auf 75.000 EUR erhöht wurde.

zur DADAT »

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: