DADAT senkt Neukundenbonus auf 50 € beim Konto

Die DADAT hat ihren Neukundenbonus für das Gehalts- und Pensionskonto von 75 Euro auf 50 Euro gesenkt. Der Bonus von 50 Euro ist sozusagen der DADAT Standardbonus der letzten Monate, doch wir Konsumenten sahen auch bereits höhere Lockangebote beim Startbonus. Aufgrund der Wettbewerbssituation wurde teilweise auf 150 Euro erhöht, doch der Duellpartner, die ING, hat ihren Bonus nun eingestellt und winkt mit keiner Geldprämie mehr. Damit gibt es anscheinend auch für die DADAT keinen Anlass mehr einen höheren Bonus. Darum ab sofort wieder 50 Euro für Neukunden.

Bedingungen für den 50 Euro Bonus

Während die ING die Bedingungen für den Bonus sehr niedrig ansetze und somit Bonusjäger en masse dieses Angebot sich abgeholt haben, sucht die DADAT langfristige Kunden. Daher sind die Bedingungen deutlich höher für das gratis Konto. Es muss ein regelmäßiger Eingang aus einem Gehalt, Lohn oder Pension auf das Konto eingehen und dieser muss über 1.000 Euro liegen. Erst dann gibt es den Startbonus. Dieser wird 3 Monate nach der Aktivierung des Kontos ausbezahlt. Aber so einfach ist es nicht, denn die DADAT sagt: Erfolgt der Gehaltseingang insgesamt nicht zumindest durchgehend 9 Monate, so ist die DADAT Bank dazu berechtigt, den Eröffnungsbonus wieder zu stornieren, bzw. wieder einzufordern. Angebot gilt bis auf Weiteres. Ob die DADAT schon einmal den Bonus zurückforderte, darüber ist nichts bekannt, jedoch behält sie es sich so vor und sollte wohl Abschreckung genug sein.

DADAT Konto eine von mehreren Möglichkeiten

Das kostenlose DADAT Konto ist eines von mehreren Möglichkeiten für kostenlose Girokonten in Österreich. Der Gehaltskonto bzw. Pensionskonto Vergleich zeigt die Möglichkeiten in Österreich auf, welche Anbieter im Moment ein günstiges Girokonto an Konsumenten anbieten.

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Kommentarautoren
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Andreas perdacher

Ja