DADAT startet Multibanking

Die Zeiten sind schon lange vorbei, als es nur eine Bank im Leben eines Menschen gibt. Die Eröffnung eines neuen Kontos ist einfach und die EU hat sich gedacht, dass der Wettbewerb zwischen Banken angeheizt wird, wenn sich die Banken nicht abschotten dürfen, sondern Schnittstellen anbieten müssen. So entstehen nun nach und nach in den diversen Online Bankings der Anbieter „Multibankings“.

Multibanking: Verschiedene Bankkonten auf einen Blick

Mit Multibanking ist es möglich, dass eine Person mehrere Bankkonten von verschiedenen Banken in einer Banking-Plattform führen kann. So ist nicht mehr ein Login auf den verschiedenen Online Banking Plattformen nötig, um sich einen Überblick über seine Finanzen zu verschaffen, sondern ein Login auf einer Plattform genügt.

DADAT Multibanking inklusive deutscher Konten

Das Multibanking der DADAT kann natürlich die verschiedenen Konten von Raiffeisenbanken, Sparkassen, Easybank, ING anzeigen, aber das ist noch nicht alles, denn im Unterschied zum Multibanking der Sparkassen (George) sind bei der ARZ-Lösung die die DADAT verwendet, auch deutsche Konten möglich. So können wir Österreicher auch das Konto der DKB, N26 oder Comdirect hinzufügen!

Ins DADAT Multibanking wurden die verschiedenen Konten Easybank, ING oder der deutschen DKB hinzugefügt.

Im Moment ist es leider noch nicht möglich Transaktionen wie z. B. Überweisungen aus dem Multibanking zu machen. Es darf jedoch davon ausgegangen werden, dass dies in den nächsten Jahren möglich sein wird. Aktuell ist einzig der Kontostand und die letzten Transaktionen ersichtlich.

Nachdem das DADAT Online Banking sicherlich nicht das hübscheste Online Banking am Markt ist, so überzeugt es durch die Funktionen die es anbietet. Multibanking ist definitiv eine spannende Sache.

Im Moment gibt es das DADAT Online Konto mit einem Startbonus von 150 Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: