DenizBank senkt und erhöht die Sparzinsen

Die DenizBank hat mit dem heutigen Tage ihre Sparzinsen gesenkt und gleichzeitig erhöht. Betroffen von der Senkung der Sparzinsen ist das täglich fällige Sparkonto. Hier gab es bisher 0,40 % an Sparzinsen, nun gibt es 0,30 % für täglich fällige Spareinlagen. Erhöht wurde hingegen die Laufzeit über 36 Monate. Wer sich bei der DenizBank über 3 Jahre bindet, erhält nicht mehr 1,15 % sondern 1,25 %

Erst am 1.3.2018 hat die DenizBank die Zinsen für die Laufzeit über 36 Monate von 1,25 auf 1,15 % gesenkt. Nun wurde diese Senkung wieder zurückgenommen. Viel wichtiger als die Laufzeit über 36 Monate ist jedoch das täglich fällige Angebot und hier ist die Senkung auf 0,30 % relevant, denn der Mitbewerb wie die Renault Bank direkt bieten hier 0,50 %. Für die DenizBank ist die Senkung beim täglich fälligen Sparkonto die erste Senkung seit dem 13.2.2017 – also fast 2 Jahre konnte die DenizBank diesen Zinssatz aufrecht erhalten, doch jetzt mussten sie dem Marktdruck nachgeben und senkten die Zinsen.

DenizBank mittlerweile im arabischen Eigentum

Die DenizBank hat eine bewegte Vergangenheit und Gegenwart. Vor wenigen Jahren wurde sie von der russischen Sberbank übernommen, nun wurde sie 2018 von der arabischen Emirates NBD Bank übernommen, die ihren Sitz in Dubai hat. Auswirkungen auf das Tagesgeschäft sind aber nicht ersichtlich. Über die damalige Übernahme berichtete z. B. DiePresse.

Aktueller Sparzinsen Vergleich

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: