Holvi: Neuer Eigentümer – statt Großbank wieder zurück nach Finnland und einem der Gründer

Holvi, das ist das Geschäftskonto aus Finnland, welches in Finnland, Deutschland aber auch in Österreich angeboten wird. Das Besondere am Holvi Konto ist, dass es sich um ein kostenloses Konto handelt bzw. es eine kostenlose Option gibt.

200.000 Konten soll es bei Holvi geben, rund die Hälfte davon in Deutschland. Im Jahr 2020 wurde in Großbritannien gestartet, ein halbes Jahr später auch schon wieder aufgegeben (Quelle FinanceFWD). Vor wenigen Tagen wurde Holvi auf den Zahn gefühlt von Finanz-Szene, warum sie denn bei den Marketingaktivitäten auf die Vollbremse treten. Auch hier gab es kaum Antworten auf die zahlreichen Fragen. Die spanische Großbank BBVA kaufte Holvi 2016 und nun legt die BBVA Holvi wieder zur Seite.

Die neuen Besitzer von Holvi sind Keru Fintech Investments Oy – ein börsennotiertes FinTech Unternehmen aus Finnland. Einer der Aktionäre von Keru ist einer der früheren Gründer von Holvi, Tuomas Toivonen. Toivonen ist noch immer bei Holvi engagiert als Vice President of Financial Infrastructure so sein LinkedIn Profil.

Man darf gespannt sein, was nun aus Holvi werden wird. Die große Cash-Cow wird das Unternehmen wohl nicht sein, wenn die spanische BBVA sich von ihrem damaligen Liebkind wieder trennt.

Mehr über das Holvi Konto und wie es sich im Firmenkonto Vergleich schlägt.

Schreibe einen Kommentar