N26 wird Sponsor von Rapid Wien

Da schau her! Ein Fußballsponsoring einer deutschen Bank eines österreichischen Vereins! Kann sich N26 keinen deutschen Verein leisten oder warum gerade ausgerechnet ein Sponsoring für den amtierenden österreichischen Vize-Meister? Nun, N26 erklärt das so:

Die Gründer sind aus Wien, der SK Rapid Wien ist aus Wien. Das passt gut zusammen – meint zumindest N26.

Das Sponsoring von N26 ist aber auch nicht das riesengroße Sponsoring, sondern es ist eine Werbepartnerschaft die sich hin und wieder auf den Ärmeln der Dressen der Rapid-Fußballer sehen lassen wird. Auch auf der Bande und anderen Elementen. Aber keineswegs ein Großsponsoring. Wäre wohl auch schwer zu verstehen diese Werbeausgaben, nachdem es bei N26 2020 noch einen Verlust von 110 Millionen Euro gab und im Jahr davor sogar noch mehr (Quelle Kurier.at).

Für die Rapid Fans gibt es in den nächsten Wochen so einige Bonfikationen, wenn sie ein N26 Konto haben und bei Rapid einkaufen. Hier ein paar Beispiele:

  • 26 % Rabatt auf Tickets für ausgewählte Spiele
  • 10 % Rabatt im Rapid Fanshop
  • 10 € Startguthaben mit dem Code N26RAPID
  • Verlosungen von VIP Tickets für Rapid Heimspiele im Allianz Stadion
  • Konto und Karte im Rapid Design (bald verfügbar)

Was macht ein Blackie? Ein Veilchen? Ein LASKler? Die werden jetzt wohl keine große Freude mehr haben mit ihrem N26 Konto, wenn N26 sich so eindeutig auf eine Seite schmeißt. Allen denen Fußball egal ist, denen wird auch dieses Sponsoring egal sein. Für die verändert sich auch nichts, außer, dass Rapid Fans mit dem Promo-Code ein Startguthaben erhalten.

Mehr Informationen zum N26 Konto?

Schreibe einen Kommentar