Aus Zahlschein, Erlagschein und Ãœberweisung wird die ZAHLUNGSANWEISUNG

In 16 Monaten ist es vorbei mit den bisher bekannten Zahlschein, Erlagschein und Ãœberweisung denn daraus wird EU einheitlich die Zahlungsanweisung. Mit einer Zahlungsanweisung kann dann ein Betrag von einem Konto auf ein anderes Konto überwiesen werden. Das besondere dabei ist, dass die nationale Kontonummer und Bankleitzahl keine Rolle mehr spielen, sondern nur noch IBAN …

Weiterlesen »

Sparanlage „erhöht“ Sparzinsen, VB Wien RLB Kärnten senkt Sparzinsen

Ein komisches Zwischenhoch bei den Sparanleihen der Sparanlage. Hier wird kurzfristig nur für einen Tag der Zinssatz um 0,001 % erhöht. Eigentlich keine Meldung wert, wenn es nicht so atypisch wäre. Dieser um 0,001 % erhöhte Zinssatz gilt aber nur für Einlagen, welche am 7.9.2010 veranlagt werden. Danach sinken wie Zinsen der Sparanlage wieder auf …

Weiterlesen »

Bankdirekt.at senkt Sparzinsen für ihre Fixzinsanlage

Die Bankdirekt.at ist bekannt dafür, dass sie sehr schnell auf die Marktentwicklung reagieren und aus diesem Grunde öfters – verglichen zu anderen Banken – ihre Sparzinsen erhöhen bzw. senken. Jetzt ist es wieder passiert. Die Bankdirekt.at senkt für die Bindungszeiträume von 24 bis 60 Monaten die Sparzinsen bei den Fixzinsanlagen. Die Zinssenkungen sind unterschiedlich hoch, …

Weiterlesen »

IBAN und BIC auch bei Inlandsüberweisungen ab spätestens 2013

Geteilter Meinung sind Experten was die Bestrebungen der EU angehen, dass IBAN und BIC auch bei Inlandsüberweisungen verwendet werden soll. Geplant ist, dass ab spätestens 2013 auch bei Inlandsüberweisungen nicht mehr die nationalen Kontonummern und Bankleitzahlen verwendet werden dürfen, sondern nur noch ausschließlich IBAN und BIC. Somit wären immer die gleichen Daten für eine Ãœberweisung …

Weiterlesen »