Paylife wurde in SIX integriert: So gehts nun weiter mit den Kreditkarten

SIX hat vor 2 Jahren PayLifeübernommen und in diesen 2 Jahren lief nach außen alles so weiter wie bisher. Im Hintergrund war SIX natürlich daran interessiert, dass das Unternehmen in die bestehenden Strukturen von SIX integriert wird und dies ist auch geschehen. Heute, am 23. September 2015 geschah nun die Eingliederung von PayLifeauch nach außen, denn das Unternehmen firmierte um und statt der PayLife Bank GmbH tritt nun die SIX Payment Services (Austria) GmbH am Markt auf und will in Zukunft weiterhin so erfolgreich unterwegs sein, wenn es um das bargeldlose Bezahlen in Österreich geht.

Der CEO aus der Schweiz, Dr. Urs Rüegsegger, lässt wissen:

„Dank unserer Internationalisierungsstrategie konnte SIX in den letzten Jahren vor allem in Europa wachsen und mehr Geschäftsvolumen generieren. Die erfolgreiche Integration von PayLife in SIX ist ein wichtiger Beitrag zum Internationalisierungsprozess.“

Was bedeutet diese Änderung aber für die vielen Kreditkarten Kunden von PayLife? Für die hat diese Veränderung nach außen hin bzw. für die tägliche Zahlung mit der Kreditkarte keine Auswirkung, denn die Marke PayLife bleibt weiterhin bestehen. Dass nun die Preise angehoben werden, diese Gefahr besteht auch nicht, denn diese wurden erst im heurigen Jahr angehoben. Was man sich dennoch erwarten darf ist, dass es zu weiteren innovativen Produkten kommt, denn PayLife hatte schon bisher ein ansprechendes Produktportfolio mit Kredit- und PrePaid Karten.

Falls Fragen zur aktuellen Veränderung auftreten sollten, so hat SIX eine Website angelegt auf der SIX Antworten auf typische Fragen zur Veränderung liefern. Diese Website ist unter der Adresse http://www.paylifeistjetztsix.at/faq/ abrufbar.

Alle Produkte von SIXs PayLife können wie gewohnt auf der Website unter PayLife.at abgerufen werden.

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: