Schelhammer Capital = Schelhammer & Schattera + Capital Bank

Bereits im März angekündigt ist es nun soweit! Die beiden Banken der GRAWE Bankengruppe Schelhammer & Schattera sowie die Capital Bank fusionieren und oh Überraschung, übrig bleibt der neue Name „Schelhammer Capital“.

Mit Ende September 2021 geht es dann los mit der Einführung der neuen Bank und der CEO Christian Jauk will das Institut an die erste Stelle der österreichischen Privatbanken führen. Aktuell ist die Bank vor allem im Osten und Süden Österreichs tätig, nun will die neue Schelhammer Capital in ganz Österreich um Kunden werben und betreuen.

Das Logo der neuen Schelhammer Capital lässt sich bereits finden auf der Website https://schelhammercapital.at/

Das neue Logo zeigt den Stephansdom, welcher sich ganz in der Nähe des Stammhauses des Bankhauses Schelhammer & Schattera befindet, und das Gründungsjahr. Die Darstellung des Stephansdoms ist modern und auch der Schriftzug ist nicht mehr so gediegen wie beim alten Bankhaus Logo sondern modern wie bei der Capital Bank.

Neues Logo:

Das neue Logo der Schelhammer Capital – durchaus eine Kombi aus den beiden anderen Logos.

Bisherige Logos:

Das Logo des Bankhaus Schelhammer & Schattera mit dem Stephansdom
Das Logo der Capital Bank

Dazu soll laut Fondsprofessional auch der Personalstand nach oben gedreht werden unter anderem soll das Private Banking Team in Salzburg groß ausgebaut werden. In Salzburg übrigens sitzen auch die Verantwortlichen der DADAT Bank, der Direktbankenmarke der Schelhammer & Schattera Bank.

Im rein männlichen Vorstandsteam sind die folgenden Personen zu finden:

Christian Jauk als CEO sowie Constantin Veyder-Malberg, Ernst Huber, Gerd Stöcklmair und Peter Böhler 

Schreibe einen Kommentar