Update: Übernahme ING Österreich durch bank99 (19.10.2021)

Bekanntlich übernimmt die bank99 die ING Österreich, oder will diese übernehmen, denn die behördlichen Genehmigungen oder Einschränkungen stehen noch aus. Nun gibt es ein kleines inhaltliches Update in Sachen geplanter Übernahme auf der Website der ING Österreich unter https://www.ing.at/wirdgelb

Geplanter Zeitpunkt: 1.12.2021

Mit 1. Dezember 2021 soll es soweit sein. Aus ING Österreich wird bank99 und das gilt für Alle. Für die verbliebenen Kunden, für die ING Mitarbeiter. Es wird umgefärbt auf bank99 alles was bisher bank99 war.

IBAN, Banking (App), Karten bleibt (vorerst) gleich

Das Wichtigste gleich zu Beginn, was auch erwartbar war. Für die verbliebenen ING Österreich Kunden bleibt alles VORERST gleich. Die IBAN ändert sich nicht, die bleibt gleich. Auch die bisherigen Karten bleiben gleich, wobei es sich bei der ING noch immer um eine Maestro Karte handelt. Die bestehenden Maestro Karten der ING werden erst mit Ablauf der Karte ausgetauscht. Wie lange die Karte gültig ist, das zeigt sich auf der Karte selbst, dort ist das Ablaufmonat bzw. -jahr zu finden.

Auch die App, das Online Banking und die anderen Werkzeuge die die ING bislang anbot, werden übernommen und bis auf Weiteres nicht abgeändert. Warum bis auf Weiteres? Nun, die ING Österreich informiert auf die Frage, was passiert, wenn ich denn schon ein Konto bei der bank99 habe so:

„Aktuell ändert sich nichts an Ihrem Girokonto. In den nächsten Wochen bereiten wir mit der bank99 einen reibungslosen Übergang vor. Sobald wir konkrete Informationen haben, melden wir uns bei Ihnen. Bis dahin nutzen Sie Ihr Konto und die Services wie gewohnt – Sie brauchen nichts zu tun.“

Ein Indiz dafür, dass sehr wohl etwas geändert wird in der Zukunft, jetzt aber noch nicht

Das bedeutet, dass die bank99 und die ING Österreich Welten weiterhin parallel laufen werden und dies erst zu einem späteren Zeitpunkt zusammengeführt werden (in welche Welt, das bleibt offen). Das die bank99 beide Kernbankensysteme sowie die dazugehörigen darauf geschalteten Applikationen parallel laufen lassen werden, das muss ganz stark bezweifelt werden. Das ergibt betriebswirtschaftlich keinen Sinn.

Fondsdepot: Kleine Änderung

Für jene die ein Depot bei der ING haben wird sich ebenso nichts verändern, denn auch hier übernimmt die bank99 anscheinend Depots inklusive Infrastruktur. Die einzige logische Änderung betrifft die Fonds der ING Global Index Portfolios, einem Mischfonds auf ETF-Basis (wie kann man das Thema ETF zu Geld machen war hier wohl die ING Idee). Diese Fonds können als Einmalanlage nur noch bis 30.11.2021 gekauft werden, im Sparplan bis längstens 31.1.2022.

bank99 und ING – passt das zusammen?

Die beiden Welten können nicht viel anders sein als sie es sind. Die bank99 mit einem altehrwürdigen kompletten Online Banking, welches einen schwerfälligen Eindruck macht und auf der anderen Seite die ING Österreich mit einem schlanken Online Banking/App Banking wo das eine oder andere nicht zu finden ist. Dazu natürlich auch noch das fehlende Apple Pay und Google Pay.

Wie es auch ist, die ING Kunden müssen nichts weiter tun mit der bevorstehenden Übernahme zum 1.12.2021 – es wird halt alles nun Gelb statt Orange.

Schreibe einen Kommentar