ATBank stellt Sparzinsen Angebot in Österreich ein!

Das war es also mit dem nächsten Anbieter von Sparzinsen. Die niederländische Amsterdam Trade Bank stellt ihr Angebot für Sparzinsen in Österreich komplett ein. Auf der Website findet sich der folgende Hinweis nun:

Die Amsterdam Trade Bank N.V. schließt alle Aktivitäten in Österreich.

Möchte man einen Kontoantrag stellen, so erfährt man, dass diese Anträge zwar möglich sind aber nicht mehr bearbeitet werden:

Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin,

wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass die Amsterdam Trade Bank N.V. sämtliche Aktivitäten in Österreich einstellt.

Die Amsterdam Trade Bank Plattform Österreich, sowie das ATB Connect werden zum 01. September 2021 geschlossen. Dies betrifft sowohl das Tagesgeldkonto als auch das Festgeldkonto.

Wir möchten Sie bitten, keine Neukundenanträge zu stellen.

Diese werden unsererseits nicht mehr bearbeitet.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen, dass Sie der Amsterdam Trade Bank N.V. entgegengebracht haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Amsterdam Trade Bank N.V.

So die Amsterdam Trade Bank auf der Antragsseite https://www.atbank.at/Produktuebersicht/ATB_Internet_Tagesgeldkonto/Antragsformular/

Dass sich mehr und mehr Banken aus dem Einlagengeschäft zurückziehen ist keine Überraschung bei den aktuellen Zinsen. Der aktuelle Vergleich zeigt, dass die Banken nach und nach mehr Richtung 0 % gehen und mitunter auch in Geld schwimmen. So haben in den letzten Monaten einige Banken wie die easybank, Bank Direkt, Denzel Bank, Renault Bank direkt & Co die Angebote für Neukunden eingestellt bzw. pausiert bis auf weiteres. Für Sparer sehr harte Zeiten!

Schreibe einen Kommentar