Bank Austria Internetbanking neu: 24You

Die Bank Austria und Internetbanking, das klappte die letzten Jahre nicht so recht, denn mit dem letzten Wechsel des Internetbankings gab es tagelange Offlinezeiten und Kundenabwanderungen. Nun versucht sich die Bank Austria erneut mit der Ablöse des bestehenden Internetbankings. Die Bank Austria präsentiert „24You“.

Wer George oder Elba 2.0 kennt, der kennt 24You

Was die Sparkassen in Österreich mit George bereits im Jahr 2015 gestartet haben, die Raiffeisenbanken mit Elba 2.0 im Jahr 2017 gestartet sind, gibt es nun von der Bank Austria im Jahr 2018. Eine schicke Plattform. Das alte Banking wurde überarbeitet und modern gestaltet. Zusätzlich gibt es nun auch neue Funktionalitäten:

  • Personal Finance Manager (Grafiken & Co inklusive Zuordnungen der verschiedenen Einnahmen und Ausgaben am Konto)
  • Chat- und Call-Back Funktion (wer es braucht im Online Banking)
  • Neuen Wertpapierbereich (soll besser und einfacher möglich sein als bisher)
So sieht ein Screen vom neuen Bank Austria Banking aus

 

Was sich bei der Bank Austria verändert hat ist die Herangehensweise, wie ein Internetbanking eingeführt wird. War die letzte Einführung überhapps und alles andere als gut gesteuert, geht es nun strukturierter ans Werk. In den letzten 6 Monaten wurden über 30.000 Family & Friends User in eine Testphase einbezogen und deren Feedback gesammelt für weitere Optimierungen. Nun erfolgt nach und nach das Freischalten des Internetbankings. Drei Wellen sind geplant und bis Ende September sollen alle Bank Austria Internetbanking Kunden das neue Banking 24You vor sich am Bildschirm haben.

Killer Feature: Alexa?

Wie schaffen wir es in die Presse mit unserem neuen Internetbanking? Wir machen etwas mit Alexa und so präsentiert die Bank Austria als erste Bank in Österreich (die anderen sind langsamer oder sehen keinen Bedarf) Alexa Banking. Diesen Skill können alle Österreicher, auch nicht Bank Austria Kunden nutzen. Der Skill dürfte aber nicht besonders sein, denn 

In einer ersten Phase wird der UniCredit Bank Austria Alexa Skill ausschließlich Antworten auf allgemeine, nicht personalisierte Fragen geben, die keine personenbezogenen Daten enthalten.

so die Presseaussendung der Bank Austria

Das sind die Fragen die laut Bank Austria möglich sind.

  • Ein Währungsrechner: „Alexa, frag Bank Austria, wie viel sind 1.000 Euro in Dollar?“  ̶  alle gängigen Währungen werden dabei präzise gemäß dem aktuellen Kurs der UniCredit Bank Austria umgerechnet
  • Öffnungszeiten: „Alexa, frag Bank Austria, wie sind die Öffnungszeiten der Filiale Am Hof?“
  • Ein Bankomat- & Filialfinder:Alexa, frag Bank Austria, wo ist die nächste Filiale in 1020 Wien?“
  • Finanz-News: „Alexa, frag Bank Austria nach aktuellen Finanznachrichten!“ ­  ̶  hier sind tagesaktuelle Finanzinformationen verfügbar sowie darüber hinaus tiefergehende Marktkommentare unseres Chefökonomen Stefan Bruckbauer und der Chefanalystin im Private Banking Monika Rosen
  • Finanz-Wiki: Alexa, frag Bank Austria, was ist die Eurozone?“
  • Informationen zu Produkten & Services: „Alexa, frag Bank Austria, wie funktioniert die Fotoüberweisung?“ ­ 

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: