Bankdirekt senkt Festgeldzinsen

Die Bankdirekt hat gestern bekanntgegeben, dass sie mit dem heutigen Tag die Festgeldzinsen für die beiden Laufzeiten senken wird. Bisher gab es für die Laufzeit über 12 Monate bei der Bankdirekt einen Zinssatz in der Höhe von 0,30 %, welcher nun auf 0,20 % gesenkt wird. Bei der Laufzeit über 24 Monate fällt die Senkung höher aus, denn statt 0,40 % gibt es hier nun 0,25 % p.a.

War die Bankdirekt bislang schon nicht wegen der hohen Sparzinsen berühmt, so fällt sie durch die beiden Senkungen auf den Fixzinskonten nochmals zurück im Vergleich der Sparzinsen über 12 Monate bzw. 24 Monate.

Bankdirekt Zinsen

Unverändert bleibt das täglich fällige Sparkonto, das Extrakonto. Hier gibt es weiterhin den Zinssatz in der Höhe von 0,15 % p.a.

Höchste Zinsen

Wie steht es um die höchsten Zinsen im aktuellen Mitbewerbsumfeld? Während die Bankdirekt.at für das täglich fällige Sparkonto lediglich 0,15 % anbietet, so bietet der höchste Mitbewerber 0,50 % an Zinsen an. Ähnlich verhält es sich bei der Laufzeit über 12 Monate. Hier bietet der höchste Anbieter 1,01 % an Zinsen, während die Bankdirekt nur 0,15 % anbietet. Auch bei der Laufzeit über 24 Monate hat ein Mitbewerber sogar ein Angebot über 1,10 % an Sparzinsen, während die Bankdirekt hier nur 0,25 % bietet. Der Sparzinsen Vergleich macht einen sicher, wer im Moment die höchsten Zinsen bietet.

Über die Bankdirekt

Die Bankdirekt ist die Direktbanken Marke der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich mit Sitz in Linz an der Donau. Sie bietet eine breite Produktpalette, denn neben online Sparkonten gibt es auch ein gratis Gehalts- bzw. Pensionskonto, ein Wertpapierdepot und die Möglichkeit eines Kredits.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: