Crédit Agricole senkt Sparzinsen drastisch!

Die französische Crédit Agricole war ein Geheimtipp für hohe Sparzinsen, doch das ist nun schon bald wieder Geschichte. Die Bank senkt die Zinsen in wenigen Tagen, am 11. Dezember 2019 um bis zu -0,5 Prozentpunkte und das hat es ordentlich in sich!

Das drastischste Beispiel ist die Laufzeit über 12 Monate, statt 1,01 % an Zinsen die es jetzt noch gibt, gelten dann nur noch 0,51 %!

Gesenkt werden alle Laufzeiten bei der Crédit Agricole und die Senkung ist im normalen Fall zwischen -0,3 und -0,4 Prozentpunkte. Hier die genaue Senkung je Laufzeit in der tabellarischen Übersicht:

DatumAnbieterLaufzeitZinsen BisherZinsen NeuVeränderung
11.12.2019Crédit Agricole – Festgeld (6 Monate)6 Monate gebunden0,650 %0,310 %-0,340 %
11.12.2019Crédit Agricole – Festgeld (12 Monate)1 Jahr gebunden1,010 %0,510 %-0,500 %
11.12.2019Crédit Agricole – Festgeld (24 Monate)2 Jahre gebunden1,100 %0,710 %-0,390 %
11.12.2019Crédit Agricole – Festgeld (36 Monate)3 Jahre gebunden1,200 %0,810 %-0,390 %
11.12.2019Crédit Agricole – Festgeld (48 Monate)4 Jahre gebunden1,310 %0,910 %-0,400 %
11.12.2019Crédit Agricole – Festgeld (60 Monate)5 Jahre gebunden1,400 %1,010 %-0,390 %
11.12.2019Crédit Agricole – Festgeld (72 Monate)6 Jahre gebunden1,450 %1,110 %-0,340 %
11.12.2019Crédit Agricole – Festgeld (84 Monate)7 Jahre gebunden1,500 %1,210 %-0,290 %

Was tun? Nun die hohen Sparzinsen bei der Crédit Agricole gelten jetzt noch bis 10.12.2019 und man kann also als Sparer bis dahin noch die hohen Sparzinsen sichern. Danach heißt es wieder erneut Sparzinsen vergleichen und wohl auf den Mitbewerb ausweichen.

Achtung: Die Crédit Agricole hat ihren Sitz in Frankreich und kann daher nicht die Kapitalertragsteuer abführen. Das muss jeder Sparer selbst machen.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x