Depot-Neukunden: Bankdirekt.at und Flatex verschlechtern Aktionen

Schlechtere Zeiten für Neukunden von Wertpapierdepots. Die Online Broker verschlechtern nach und nach ihre Aktionen und so bleibt für den Depotneukunden weniger an Bonifikationen übrig. Die letzte Verschlechterung zum Mai 2020 war bei der Bankdirekt.at und bei Flatex zu finden.

Bankdirekt

Hier gab es einen Cashbonus für Neukunden von 100 Euro. Diese 100 Euro wurden nun auf 50 Euro reduziert. Schade. Alle anderen Bonifikationen bleiben aber bei der bankdirekt.at bestehen. Nun sieht die Aktion für Neukunden neben dem Cashbonus von 50 Euro so aus:

  • Wertpapierhandel um 1 Euro
    Handeln Sie 3 Monate lang Wertpapiere an allen Börsen und im außerbörslichen Direkthandel um nur 1 Euro! 
     
  • Keine Depotgebühr bis 31.12.2020
    Danach gelten die allgemeinen Depotführungsgebühren unter www.bankdirekt.at/konditionen.
     
  • Übernahme Ihrer Übertragsspesen
    Wir übernehmen Ihre Übertragsspesen bis insgesamt 1.000,- Euro schon ab einem Mindestwert von 1.000,- Euro je Wertpapierposition. Vorlage der Spesenbelastung der Fremdbank erforderlich.

Flatex

Bei Flatex gab es in den letzten Monaten stets einen 200 Euro Bonus, wenn innerhalb von 12 Monaten mindestens 20 Trades durchgeführt wurden. Ausgenommen waren hier Sparplanausführungen und CFD-Trades.

Nun besteht die Aktion für Neukunden nur noch aus vergünstigten Ordergebühren in den ersten 6 Monaten. Es werden hier eigene Spesen von 3,80 Euro je Order verrechnet. Normal sind hier je nach Ordergröße 5,90 Euro bzw. bis hin zu 19,90 Euro, wenn die Order über 12.500 Euro ausfällt. Hinzu kommen aber noch die fremden Spesen.

Andere Broker, andere Aktionen

Einen Überblick über die Aktionen der Online Broker finden sich hier unter diesem Link.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x