Gemeinwohlkonto gestartet!

Seit gestern ist es offiziell! Das erste Gemeinwohlkonto Österreichs ist erfolgreich gestartet und kann nun beantragt werden! Nachdem die leidige Geschichte der Bank für Gemeinwohl Schiffbruch erlitten hat, gibt es nun von der Genossenschaft für Gemeinwohl eine Konto-Kooperation mit dem Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen.

Ethikkonto für Private und Unternehmen

Das Konto dient zum Zahlungsverkehr und richtet sich an Privat- als auch an Geschäftskunden. Ein- und Auszahlungen können österreichweit in jeder Raiffeisenbank getätigt werden. Das Konto ist ein reines Guthabenkonto, also es ist kein Minus möglich.

  • ELBA internet Basis Banking inkludiert
  • Kontoführung inklusive 20 elektronische Buchungen inkludieren
  • Debitkarte inklusive (Bankomatkarte)

Kosten des Gemeinwohlkontos

Das Konto kann nur von Mitgliedern der Genossenschaft für Gemeinwohl eröffnet werden. Hier ist ein jährlicher Mitgliedsbeitrag von 60 Euro fällig. Zusätzlich verlangt die Genossenschaft für Gemeinwohl einen Beitrag für das Konto in der Höhe von 9 Euro im Quartal. Werden alle Kosten addiert so ergibt das 60 + 36 + 68,40 = mind. 164,40 Euro für das Gemeinwohlkonto. Kein Schnäppchen, aber eine gute Sache für einen guten Zweck! Das kostet eben.

  • Genossenschaftsbeitrag: 60 Euro im Jahr
  • Zusätzlicher Gemeinwohlkontobeitrag: 9 Euro /Quartal an Genossenschaft für Gemeinwohl (36 Euro im Jahr)
  • Monatliches Kontoentgelt: 5,70 Euro (=68,40 Euro im Jahr)
  • jede weitere elektronische Buchung nach den 20 Buchungen je 0,24 Euro
  • Bargeldeinzahlung am Automaten: 0,24 Euro

Die gesamte Kostenaufstellung der Kontoführungsgebühren und den anderen Gebühren findet sich in diesem PDF.

Antrag des Kontos

Das Konto kann hier beantragt werden bzw. wird hier erklärt, wie der Prozess des Antrags stattfindet. Alles passiert ausschließlich online, jedoch kann natürlich auch die Raiffeisenbank Gunskirchen in der Nähe von Wels besucht werden um dort das Gemeinwohlkonto zu eröffnen.

Ökologische, soziale und nachhaltige Projekte

Mit dem Geld auf den Gemeinwohlkonten wird sichergestellt, dass diese in ökologische, soziale und nachhaltige Projekte investiert wird. Das Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen stellt dies sicher.
Die Schwerpunkte der Banktätigkeit des Umweltcenters liegen in den Bereichen des ökologischen Bauens und Sanierens, der „Erneuerbaren Energie-Nutzung“, E-Mobilität, ökologischer und biologischer Land- und Forstwirtschaft, Recycling und umweltfreundlicher Abfallwirtschaft, Schadstoffverringerung und -beseitigung sowie einer nachhaltigen Wirtschaftsweise bei der Herstellung und dem Vertrieb von Produkten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei Unternehmen, Menschen und Organisationen, die gemäß der UN Sustainable Development Goals (SDG) eine nachhaltige Entwicklung insbesondere durch umwelt- und sozialverträgliches Wirtschaften fördern, und so zum Gemeinwohl beitragen.

Wie geht das?

Damit auch wirklich kein Geld des Umweltcenters bzw. des Gemeinwohlkontos in andere Bereich fließt hat die Raiffeisenbank Gunskirchen einen eigenen Rechnungskreis.

Mehr Informationen zum Gemeinwohlkonto ist auf der Website der Genossenschaft bzw. des Umweltcenters abrufbar:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: