Kreditbearbeitungsgebühr: Unzulässig in Österreich!

Aktuell rumort es da und dort in Österreichs Banken. Nun dürfte auch die Kreditbearbeitungsgebühr bei den Banken in Österreich zu Fall gebracht werden. In Deutschland ist diese schon längst passé und ausjudiziert und nun gibts auch in Österreich eine erste, noch nicht rechtskräftige Entscheidung dazu.

VKI klagte die Bank für Tirol und Vorarlberg

In einem Musterprozess klagte der VKI die BTV hinsichtlich ihrer Kreditbearbeitungsgebühr, welche sie laut einem Schalteraushang für Konsumkredite in der Höhe von 2,5 % und für hypothekarisch besicherte Verbraucherkredite in der Höhe von 1 % von der Kreditsumme verlangt. Das LG Innsbruck hat entschieden, dass diese Kreditbearbeitungsgebühr unzulässig ist. Der Grund dafür ist, dass die Bearbeitungsgebühr in Prozent verrechnet wird und gänzlich unabhängig vom tatsächlichen Bearbeitungsaufwand ist. Zusätzlich sieht das LG Innsbruck auch eine gröbliche Benachteiligung darin, dass alle Kosten der Bearbeitung auf den Konsumenten überwälzt wird. Dass der Kreditnehmer sämtliche Bearbeitungskosten übernehmen soll, versteht das Gericht ebenfalls nicht, denn auch die Bank hat doch auch ein Interesse, dass die Bonität geprüft wird, der Kreditantrag vorbereitet und schlussendlich auch gegebenenfalls unterschrieben wird.

Keine Bearbeitungsgebühren mehr für Kredite?

Das wäre nur zu schön, wenn die Banken bereits jetzt auf Bearbeitungsgebühren verzichten. So manche Online Bank wie die ING DiBa oder die SWK Bank verzichten bereits heute auf die Bearbeitungsgebühren. Vermutlich deshalb, weil diese Banken bereits in Deutschland gesehen haben, wie es endet. In Österreich darf man davon ausgehen, dass noch viele Monate und Jahre ins Land ziehen werden, bis es eine höchstgerichtliche und rechtskräftige Entscheidung zu Kreditbearbeitungsgebühren gibt. Im Moment werden die Banken in Österreich wohl auch noch weiterhin ihre Gebühren verlangen. Wenn diese Bearbeitungsgebühren verboten werden sollten, werden die Banken ihre Kosten in den Zinssatz des Kredites miteinberechnen und unterm Strich werden die Kosten für einen Kredit wohl wieder ähnlich hoch sein, denn die Banken werden sicherlich nicht auf diese Einnahme verzichten wollen.

Mehr zum Thema:
Verbraucherrecht.at: Urteil: Kreditbearbeitungsgebühr auch in Österreich unzulässig

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: