MoneYou senkt seine Sparzinsen mit 8.10.2015

Die MoneYou, eine Tochter der niederländischen ABN AMRO wird die Sparzinsen mit 8. Oktober 2015 senken. Betroffen von dieser Zinssenkung sind alle Laufzeiten, also neben den täglich fälligen Sparzinsen auch die gebundenen Sparzinsen.

Der MoneYou Zinsvergleich zeigt auf, dass MoneYou seit seinem Markteintritt vor einem Jahr nun bereits zum 2. Mal die Sparzinsen verändert und dies nach unten. Gab man sich zu Beginn noch so richtig spendabel mit 1,4 % für täglich fällige Sparzinsen sind es jetzt noch 1,1 %. Diese Zinsänderungen sind ohne weiteres durchführbar, da der Mitbewerb auch nur maximal auf diesem Niveau seine Sparzinsen mitanbietet – der wohl größte Nachteil der MoneYou ist der Umstand, dass wir Österreicher die Kapitalertragseuer über die Einkommensteuererklärung abführen müssen. Viele scheuen den Aufwand, obwohl dieser überschaubar ist (aber eben nicht automatisch). Wenn Sie wissen möchten, wie Sie ausländische Zinserträge korrekt versteuern, so lesen Sie sich dieses Tutorial durch.

[php snippet=6]

 

[php snippet=9]

 

[php snippet=7]

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: