Number26 und TransferWise: Internationale Überweisungen ab sofort möglich

Die Kundenzahlen wurden innerhalb eines Monats von 100.000 auf 130.000 gesteigert, die Mitarbeiter von 100 auf 120 und es gibt schon wieder etwas Neues aus Berlin. Number26 hat gestern bekanntgegeben, dass sie gemeinsam mit TransferWise die Möglichkeit von internationalen Überweisungen auf Number26 einführen und somit sich tatsächlich zu einem Hub entwickeln.

Überweisung einfach über Smartphone App oder Online Banking

Die Überweisung kann wie bereits jetzt schon über die Number26 App oder über das Online Banking im Webbrowser durchgeführt werden. Man muss einzig nur angeben, dass man die Überweisung in einer Fremdwährung tätigen möchte. Aktuell sind 8 verschiedene Währungen vorhanden, wobei diese 8 Währungen schon bald um weitere Währungen ergänzt werden.

2016-02-25 19.58.382016-02-25 19.58.26  2016-02-25 19.58.53

Im Moment kann die internationale Überweisung in diesen 8 Währungen getätigt werden:

  • Amerikanische Dollar,
  • Britisches Pfund,
  • Schwedische Krone,
  • Indische Rupie,
  • Australische Dollar,
  • Ungarische Frointen,
  • Schweizer Franken und
  • Polnische Zloty

Die Kosten für die Überweisung

Kostenlos sind die internationalen Überweisungen nicht, jedoch verspricht der neue Partner TransferWise, dass die Überweisungen günstiger sind als bei Banken. Das Prinzip dahinter ist einfach, denn TransferWise führt in den verschiedensten Ländern der Welt Girokonten und der Kunde überweist von seinem nationalen Girokonto zu dem nationalen TransferWise Konto zu Inlandskonditionen. TransferWise überweist dann diesen Beitrag von Land A zu Land B und von dort auf das Konto des Zahlungsempfängers. Laut Angaben von TransferWise können so die Gebühren um bis 85 % reduziert werden.

Wie hoch die Gebühren für die internationale Überweisung auf Number26 nun denn kostet, darüber erfährt der Kunde erst, wenn er diese Überweisung durchführen möchte. Das heißt die Gebühren werden individuell errechnet auf Basis der Angaben wohin der Kunde die Überweisung tätigen möchte und wie hoch der Überweisungsbetrag ist. Hinzu kommt noch die Umrechnung des Devisenwechselkurses, wobei hier TransferWise angibt, dass es sich hier um den mittleren Devisenwechselkurs handelt. Dieser kann auch jederzeit auf der Website von TransferWise nachgesehen werden.

Number26 fügt nach und nach weitere Features zum gratis Konto hinzu

Number26 hat es zum Jahreswechsel bereits angekündigt und die Partnerschaft mit TransferWise ist der lebende Beweis dafür. Number26 entwickelt sich zu einer Plattform und integriert immer mehr Partner. Im Laufe des Jahres darf man daher noch weitere Partnerschaften erwarten und mit diesen Partnerschaften ist es Number26 auch möglich Geld zu verdienen, denn das Girokonto selbst mit den angebotenen Karten dient zur Akquise von Kunden, aber führt im momentanen Fall nur zu Kosten und zu keinen oder nur geringen Erlösen. Im aktuellen Girokonto Vergleich sieht man die Attraktivität des Kontos, welches man gut als Zweitkonto führen kann. Man darf daher gespannt sein auf die weitere Entwicklung von Number26 in den nächsten Monaten.

zu Number26 »

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: