Savedo: Meine Erfahrungen

Mitte April 2015 ist Savedo mit seinem Zinsmarktplatz in Österreich gestartet. Savedo bietet aktuell gebundene Sparzinsen für die tschechische J&T Banka an ab einer Einlage von 10.000 Euro. Zum Start von Savedo informierten wir umfangreich über das Angebot und wie dieses bezogen werden kann.

Gerne werden die diversen Angebote der Banken von uns selbst getestet, um die Erfahrungswerte hier einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Dies war auch bei Savedo der Fall und so wurde Mitte April ein Antrag auf Eröffnung eines Kontos bei Savedo gestellt. Leider lief nicht alles so, wie es gewünscht war und im Moment verfolge ich eine Eröffnung nicht weiter. Warum? Hier eine Schilderung:

Post-Ident muss erneut angefordert werden

Der Antrag auf Eröffnung wurde gestellt und es wurde auf den Postler gewartet, welcher das Post-Ident-Verfahren zur Legitimation des Kontos durchführen sollte. Aber er kam nicht. Ein Anruf bei Savedo war nach ca. 1,5 Wochen die Folge. Daraufhin wartete ich nochmals 1 Woche und nachdem auch zu diesem Zeitpunkt noch kein Postbote vorbeikam, folgte ein erneuter Anruf bei Savedo. Erst mit Nachdruck meinerseits gelang es mir die Dame zu überzeugen, dass das Post-Ident-Verfahren doch nochmals durchgeführt werden sollte. Dies war nun erfolgreich und der Postbote kam bzw. der gelbe Zettel lag im Postkasten, dass ich das Post-Identverfahren durchführen kann. Die Legitimation erfolgte dann über den Postpartner, was natürlich reibungslos wie eh und je bei der österreichischen Post verlief. Spannend war das Detail, dass Savedo von sich aus die Legitimation per Führerschein von sich aus durchstrich – nachdem das Post-Identverfahren in Österreich aber noch immer mit Personalausweis, Reisepass UND Führerschein funktioniert, habe ich mit Führerschein eröffnet. In der Weboberfläche von Savedo ersah ich nicht, dass die Legitimation erfolgreich durchgeführt wurde, jedoch bekam ich eine postalischen Brief, dass die Legitimation geklappt habe (Dauer ca. 2 Wochen).

Änderung des Anlagevolumens erfolgte nicht

Bei der Eröffnung des Kontos wurde eine Laufzeit und ein Anlagebetrag gewählt, welcher nun von mir unterzeichnet werden hätte sollen. Ich wollte dies nun im Nachhinein ändern und rief bei Savedo an. Eine Dame nahm meinen Änderungswunsch an und sagte mir, dass im Laufe des Tages ich per E-Mail von Savedo den neuen Antrag zugesandt bekomme, welchen ich unterschrieben retournieren solle. Es gab aber keine E-Mail auf welches ich nun fast 2 Wochen bereits warte.

Keine Eröffnung bei Savedo, da zu hoher Aufwand

Savedo macht auf mich den Eindruck, dass die Prozesse noch nicht so rund laufen, wie es sein sollte und so werde ich zum jetzigen Zeitpunkt die Eröffnung bei Savedo nicht mehr weiter verfolgen, denn der Aufwand um an ein Konto zu kommen ist mir persönlich zu hoch. Der Zinsvorteil ist im Vergleich zum getätigten Aufwand bereits jetzt zu hoch. Insbesondere wenn noch bedenkt wird, dass die steuerliche Geltendmachung nochmals einen Behördengang oder mehr auslöst!

Fazit meiner Savedo Erfahrung: Gute Idee, aber noch verbesserungswürdig

Die Idee von Savedo gefällt mir, nur muss das dazugehörige Prozedere rasch & reibungslos geschehen. Die Prozesse rund um die Eröffnung scheinen noch nicht so eingetaktet zu sein, wie sie sein sollten und somit kommt die Eröffnung für mich persönlich aktuell nicht in Frage. Wenn sich die Komplexität bzw. Zuverlässigkeit in nächster Zeit zu meinen Gunsten verändert, so werde ich eine Eröffnung wieder in Betracht ziehen, denn das Zinsangebot ist grundsätzlich interessant (sofern der Aufwand vertretbar wäre):

[php snippet=7]

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: