Scalable Capital Broker in Österreich offiziell gestartet

Der deutsche Neobroker Scalable Capital ist in Österreich bereits seit 2016 mit der digitalen Vermögensverwaltung tätig und auch seit dem Broker Start 2019 hierzulande ein Broker-Player. Nun aber stellt Scalable Capital sein Angebot offiziell in Österreich vor und verspricht den österreichischen Kunden einen eigenen Steuerreport ab dem Jahr 2022.

Der Steuerreport soll es den Kunden hierzulande einfacher machen die Einkommensteuererklärung mit den Kapitaleinkünften auszufüllen. Wie dieser Report aussieht und ob dieser frei von Fehlern ist, das wird sich leider erst 2023 rausstellen, wenn die ersten Reports bei den Kunden eintreffen werden.

Das Angebot

Der Broker von Scalable Capital umfasst 2 Handelsplätze, gettex und die Xetra und darüber können folgende Wertpapiere gehandelt werden.

  • 6.000 Aktien,
  • 1.500 ETFs,
  • 2.000 Fonds,
  • 375.000 Derivate und
  • alle gängigen Kryptowährungen in Form von ETPs

Bei Scalable Capital ist das Preis-Modell des Brokers besonders, denn es gibt ein eigenes Abo-Modell. Free-Broker und Prime-Broker.

Im Modell „FREE Broker“ ist die Einrichtung aller Sparpläne ohne Ordergebühren möglich, auch die Depotführung ist kostenlos. Jeder Trade an der gettex kostet 0,99 Euro. Für den Handel von ETFs der PRIME Partner iShares von BlackRock, DWS Xtrackers und Invesco entfällt auch diese Ordergebühr an der gettex.

Das Modell „PRIME Broker“ bietet für eine monatliche Flatrate von 2,99 Euro (bei jährlicher Bezahlung, bei monatlicher Bezahlung wird es teurer) unbegrenzt viele Trades in Aktien, ETFs, Kryptowährungen, Fonds und Derivaten und ebenfalls beliebig viele Sparpläne, die bereits ab einem Euro investiert werden können.

Der Handel über Xetra kostet rund 5,50 Euro pauschal für Orderbeträge bis 15.000 Euro, gleich ob Free-Broker oder Prime-Broker Kunde.

Eine Vielzahl von Features wie verlängerte Handelszeiten (8:00-22:00 Uhr) an der gettex, Echtzeitdaten zu Kursen und Preisalarme unterstützen die Nutzerinnen und Nutzer bei ihren Investmententscheidungen. Die intuitive Benutzeroberfläche ist als App- oder Web-Version, für iOS und Android verfügbar.

Steuerreport

Der Steuerreport wird von der KPMG erstellt. Wie gut dieser tatsächlich ist, das wird sich 2023 dann zeigen. Nachdem Scalable Capital NICHT die Steuern im Namen des Kunden abführt sondern der Kunde dafür verantwortlich ist, ist auch dieser Report nur ein Vorschlag. Die Verantwortung für die korrekte Abfuhr der Steuer trägt der Kunde selbst.

Über Scalable Capital

Scalable Capital wurde 2014 gegründet mit einer digitalen Vermögensverwaltung. Die Gründer sind der Österreicher Florian Pruckner und der Deutsche Erik Podzuweit gegründet.

Scalable Capital ist in Österreich bereits seit 2016 mit ihrer digitalen Vermögensverwaltung tätig, unter anderem nutzt Raiffeisen Österreich mit ihrer WILL-Vermögensverwaltung das Angebot von Scalable Capital als Whitelabel-Lösung.

Broker Vergleich

Das Angebot von Scalable Capital ist im Bereich Brokerage natürlich sehr attraktiv, aber es ist eben nicht steuereinfach und das macht es für die vielen Einsteiger schwierig. Da ist Flatex eine willkommene Alternative.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Neukunden Aktion, Advertorial
  • 100 € Trading Bonus für Neukunden
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 1.200 ETFs für Sparpläne, über 230 ETFs davon um 0 €
  • Steuereinfacher Broker
0
Hinterlasse einen Kommentarx