Volksbank Linz und Wels fusionieren

Jetzt ist es soweit! Die Volksbanken aus Linz und Wels machen gemeinsame Sache und schließen sich zusammen. Damit entsteht aus den

  • Volksbank Wels und
  • Volksbanken Linz-Mühlviertel

eine gemeinsame Bank mit dem Namen „Volksbank Linz-Wels-Mühlviertel“. Insgesamt gibt es 20 Filialen und 200 Mitarbeiter. Da die Volksbank genossenschaftlich organisiert ist, gibt es 17.000 Mitglieder bei einer Bilanzsumme von 730 Millionen Euro. An Synergien rechnet man mit ca. 1,5 Millionen Euro pro Jahr durch den Zusammenschluss.

Die Fusion wurde dadurch möglich, dass die ÖVAG die VB Linz verkaufen musste, da diese unbedingt Eigenmittel benötigte. Die Eigenmittelquote liegt nun beim gemeinsamen Institut bei guten 15,5 %.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: